studierende
  

Pressemitteilungen

22.08.2017 // Medizinstudierende sehen Handlungsbedarf bei Prüfungen

Völker: Prüfungsformate im Medizinstudium an langfristigem Lernerfolg und breiter Wissensbasis ausrichten

Die zunehmende Ausrichtung des Medizinstudiums hin zu einer kompetenzbasierten und praxisorientierten Ausbildung erfordert die Anpassung der Prüfungsformate und die Etablierung möglichst objektiver und – mit Blick auf den Lernerfolg – langfristig effektiver Prüfungen. Nachhaltigem Lernerfolg und einer breiten Wissensbasis sollte eine größere...
mehr
August 2017

10.08.2017 // Bundesverfassungsgericht verhandelt „Numerus Clausus“

Völker: Zulassungsverfahren zum Medizinstudium muss sich endlich ändern – Hartmannbund legt eigenes Konzept vor

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund begrüßen ausdrücklich, dass sich das Bundesverfassungsgericht erneut mit dem „Numerus Clausus zum Studium der Humanmedizin“ befassen wird. „Aus unserer Sicht ist es lange überfällig, dass sich beim Zulassungsverfahren zum Medizinstudium etwas ändert. Wartesemester gehören abgeschafft“, sagt Moritz Völker,...
mehr
August 2017

15.05.2017 // Gemeinsames Projekt von Hartmannbund und Pflegerat

Inhalte und Aufgabenfelder des Krankenpflegepraktikums klarer regeln – Checkliste soll helfen

Mit einer gemeinsam abgestimmten „Checkliste für das Krankenpflegepraktikum“ wollen der Hartmannbund und der  Deutsche Pflegerat Inhalte und Aufgabenfelder des Ausbildungsabschnittes für angehende Mediziner klarer regeln. Die Liste umfasst alle Tätigkeiten, die im Wesentlichen während des dreimonatigen Krankenpflegepraktikums gelehrt, gelernt...
mehr
Mai 2017

31.03.2017 // Medizinstudierende zeigen sich insgesamt enttäuscht

Masterplan setzt zu sehr auf Pflicht und Lenkung statt auf Motivation und Freiheit

Als „eher enttäuschend“ hat der Hartmannbund in einer ersten Reaktion den heute vorgestellten „Masterplan Medizinstudium 2020“ bezeichnet. Mit der optionalen Landarztquote, einem zusätzlichen ambulanten Pflichtabschnitt im Praktischen Jahr und einer zu einseitigen Fokussierung auf das Fach Allgemeinmedizin setze man in wichtigen Fragen eher auf...
mehr
März 2017

28.03.2017 // Mehrheit der Nachwuchsärzte möchte promovieren, aber:

Wissenschaftliche Ausbildung im Medizinstudium muss gestärkt werden

Der „Dr. med.“ steht bei den Nachwuchsmedizinern hoch im Kurs. Die große Mehrheit der künftigen Ärztegeneration möchte promovieren – wenn auch häufig nicht aus wissenschaftlicher Motivation. Nur 20 Prozent der 2.291 Medizinstudierenden, die an der Hartmannbund-Umfrage „Dr. med. – Heilen ohne Hut?“ teilgenommen haben, geben an, später...
mehr
März 2017

21.07.2016 // Über 8.300 Teilnehmer bei Hartmannbund-Blitzumfrage

Völker: Medizinstudierende lehnen mit großer Mehrheit ein PJ-Pflichtquartal in der ambulanten Versorgung ab

Fast 80 Prozent der 8.314 Teilnehmer einer aktuellen Blitzumfrage des Hartmannbundes zum „Masterplan Medizinstudium 2020“ lehnen die Einführung eines PJ-Pflichtquartals in der ambulanten Versorgung ab. Auch zur verpflichtenden M3-Prüfung in der Allgemeinmedizin gab es ein klares „Nein“. „Diese phänomenale Teilnehmerzahl innerhalb nur einer Woche...
mehr
Juli 2016

18.07.2016 // Beschlüsse gegen das eindrucksvolle Votum der Studierenden?

Völker: Masterplan als „Pflichtenheft“ wird Allgemeinmedizin nicht stärken!

„Die Einführung eines PJ-Pflichtquartals in der ambulanten Versorgung wäre ein politischer Beschluss gegen zahlreiche konstruktive Alternativvorschläge zur notwendigen Stärkung der Allgemeinmedizin und eine Maßnahme gegen das klare Votum der Medizinstudierenden.“ Mit dieser Feststellung hat Moritz Völker, Vorsitzender des Ausschusses...
mehr
Juli 2016

30.06.2016 // Gesundheitsminister für PJ-Pflicht in ambulanter Medizin

Völker: Das ist ein fatales Signal gegen das eindeutige Votum der Medizinstudierenden

Nachdem sich die Gesundheitsminister der Länder im Rahmen der Erstellung des „Masterplan Medizinstudium 2020“ heute in Rostock für ein PJ-Pflichtquartal in der ambulanten Medizin, eine Pflichtprüfung Allgemeinmedizin im Staatsexamen und die Möglichkeit der Einführung einer Landarztquote ausgesprochen haben, geht der Appell der Medizinstudierenden...
mehr
Juni 2016

30.05.2016 // Proteste der Medizinstudierenden zeigen offenbar Wirkung

PJ-Pflichtabschnitt in der Allgemeinmedizin vom Tisch?

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund zeigen sich mit der aktuellen Entwicklung in Sachen PJ-Pflichtabschnitt in der Allgemeinmedizin zufrieden. Auf dem Deutschen Ärztetag in Hamburg und dem Medizinischen Fakultätentag in Würzburg in der vergangenen Woche war man sich einig: Eine weitere Verpflichtung in der Allgemeinmedizin darf es nicht geben....
mehr
Mai 2016

19.05.2016 // Erfolgreicher Aktionstag „#RichtigGuteÄrzteWerden“

Bundesweit demonstrieren Tausende Studierende für ein besseres Medizinstudium

Viele Tausende Studierende an mehr als 20 Medizinischen Fakultäten sind dem Aufruf der Medizinstudierenden im Hartmannbund und der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) gefolgt und haben am 18. Mai am bundesweiten Aktionstag teilgenommen. Unter dem Motto „#RichtigGuteÄrzteWerden“ gingen die Studierenden auf die Straße,...
mehr
Mai 2016

12.05.2016 // Aktionstag „#RichtigGuteÄrzteWerden“ am 18. Mai

Hartmannbund-Studierende und bvmd einig: Medizinstudium muss sinnvoll weiterentwickelt werden

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) haben die Studierenden aller Medizinischen Fakultäten am 18. Mai zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen. Die Aktion steht unter dem Motto „#RichtigGuteÄrzteWerden“ und soll vor dem Hintergrund der Entstehung des „Masterplan...
mehr
Mai 2016

14.04.2016 // Medizinstudierende begrüßen Vorschlag des Fakultätentages

Völker: Strukturierte Programme sichern die Qualität medizinischer Promotionen

Der Vorsitzende des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Moritz Völker, hat den Vorschlag des Medizinischen Fakultätentages zur Einführung von flächendeckenden strukturierten Promotionsprogrammen begrüßt. „Dies deckt sich mit einer unserer wichtigen Forderungen im Rahmen unserer Stellungnahme zum Masterplan Medizinstudium 2020“,...
mehr
April 2016

05.04.2016 // Hartmannbund begrüßt Gesetzesinitiative

Krome: Mutterschutz muss mehr Raum für individuelle Bedürfnisse und Eigenverantwortung bieten

Der Hartmannbund hat die Initiative des Bundesfamilienministeriums zur gesetzlichen Neuregelung des Mutterschutzrechts grundsätzlich begrüßt. Eine Reform sei besonders im Bereich des Arztberufes relevant, da die Gesundheitsberufe mutterschutzrechtlich dem „gefahrengeneigten Tätigkeitsbereich“ zuzuordnen seien, machte der Verband in seiner...
mehr
April 2016

15.02.2016 // Offener Brief zum "Masterplan Medizinstudium 2020"

Völker: Medizinstudierende hoffen auf Berücksichtigung ihrer Positionen und Argumente

Kein weiterer PJ-Pflichtabschnitt, auch nicht in der Allgemeinmedizin. Keine Landarztquote. Aufteilung des PJ in Quartale. Dies sind drei der Positionen zum „Masterplan Medizinstudium 2020“, mit denen sich die Medizinstudierenden des Hartmannbundes und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) vergangene Woche in einem geme...
mehr
Februar 2016

10.01.2016 // Umfrage belegt Handlungsbedarf

Medizinstudierende appellieren an die Politik: PJ braucht eine grundlegende Reform

Die momentanen Entwicklungen im Rahmen der Erstellung des „Masterplans Medizinstudium 2020“ durch Bund und Länder und die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage zum Praktischen Jahr (PJ) nehmen die Medizinstudierenden im Hartmannbund und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd e.V.) zum Anlass zu einem „Weckruf an die...
mehr
Januar 2016

13.08.2015 // Hartmannbund-Umfrage belegt enormen Nachholbedarf

Voraussetzungen für umfassende Medizinerausbildung in der ambulanten Versorgung sind noch lange nicht gegeben!

Angesichts der anhaltenden Diskussionen um eine stärkere Abbildung der ambulanten Versorgung im Medizinstudium – schwerpunktmäßig der Allgemeinmedizin – hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, vor allem mit Blick auf kurzfristige Fortschritte vor überzogenen Erwartungen gewarnt. So belege eine aktuelle Umfrage des...
mehr
August 2015

20.02.2015 // Hartmannbund-Umfrage zum „Masterplan Medizinstudium 2020“

Allgemeinmedizin ja, aber nicht mit weiterer Verpflichtung!

Der Ruf der Allgemeinmedizin ist bei den Medizinstudierenden besser als bisher angenommen. In einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes zum „Masterplan Medizinstudium 2020“, an der mehr als 7.500 Medizinstudierende teilgenommen haben, belegt die Allgemeinmedizin bei der Wahl der angestrebten Facharztrichtung den ersten Platz. Beim Wahltertial im...
mehr
Februar 2015

14.10.2014 // Zukünftige Struktur des Praktischen Jahres

Uden: Quartale ja, aber nur ohne weiteren Pflichtabschnitt!

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund zeigen sich offen für eine Quartalstruktur im Praktischen Jahr (PJ), lehnen aber einen zusätzlichen Pflichtabschnitt auch weiterhin entschieden ab. Damit folgte der Ausschuss auf seiner jüngsten Sitzung in Düsseldorf den in diesem Sommer veröffentlichten Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur...
mehr
Oktober 2014

19.06.2014 // Erfolgreiche Studentendemo beim Fakultätentag

Gespräch mit Bildungsministerin Wanka – MFT-Präsident deutet Zugeständnisse an

Die heutige Demonstration der Medizinstudierenden im Hartmannbund in Kooperation mit der Mediziner-Fachschaft der Uni Frankfurt auf dem Campus Westend hat der  Vorsitzende der HB-Studierenden, Theodor Uden, als „vollen Erfolg“ bezeichnet. Nach einem kurzen Redeteil marschierten etwa 50 Studierende vor den tagenden Medizinischen Fakultätentag (MFT)...
mehr
Juni 2014

17.06.2014 // Studentendemo am Rande des Medizinischen Fakultätentages

Hartmannbund und Frankfurter Medizinstudierende fordern bessere Bedingungen im Praktischen Jahr

Anlässlich des 75. Medizinischen Fakultätentages in Frankfurt haben der Hartmannbund und die Fachschaft der Medizinischen Fakultät Frankfurt am Main zu einer gemeinsamen studentischen Demonstration für bessere Studienbedingungen im Praktischen Jahr (PJ) aufgerufen. Wichtigste Forderung: Eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 597 Euro für...
mehr
Juni 2014

26.05.2014 // Hartmannbund legt bundesweite Übersicht zur PJ-Vergütung vor

Jedes sechste Lehrkrankenhaus zahlt keine PJ-Aufwandsentschädigung

An jedem sechsten Lehrkrankenhaus in Deutschland erhalten Medizinstudierende im Praktischen Jahr (PJ) keine Aufwandsentschädigung. Dies hat eine bundesweite Erhebung des Hartmannbundes ergeben. Danach gehen an 111 von 691 Universitätskliniken und Lehrkrankenhäusern Medizinstudierende leer aus. Gut die Hälfte der Krankenhäuser zahlt zwischen 201 und...
mehr
Mai 2014

04.11.2013 // Theodor Uden: Keine weiteren Zwangsmaßnahmen!

Medizinstudierende lehnen DEGAM-Vorstoß für PJ-Pflichtquartal in der Allgemeinmedizin ab

Den erneuten Vorstoß der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM), eine Verpflichtung im Praktischen Jahr (PJ) in der Allgemeinmedizin durchzusetzen, haben die Medizinstudierenden des Hartmannbundes entschieden zurückgewiesen.„Wir lehnen eine Verpflichtung über die bisherigen PJ-Pflichtabschnitte hinaus auch weiterhin ab – egal, ob in...
mehr
November 2013

01.10.2013 // Fakultätenpreis des Hartmannbundes 2013

Medizinstudierende haben entschieden – Universität Witten/Herdecke gewinnt vor Greifswald und Heidelberg

Der Fakultätenpreis 2013 des Hartmannbundes für die beste ärztliche Ausbildung geht an die Universität Witten/Herdecke. Deren Departement für Gesundheit belegt mit der Note 1,58 vor den Medizinischen Fakultäten der Universitäten Greifswald (Note 1,73) und Heidelberg (Note 1,78) den ersten Platz des zum dritten Mal ausgeschriebenen Preises des...
mehr
Oktober 2013

24.06.2013 // Brüssel legalisiert europaweit fünfjähriges Medizinstudium

Otte: „Hochwertige deutsche Arztausbildung ist gefährdet“

Die Medizinstudierenden des Hartmannbundes sind besorgt über die aktuelle Vereinbarung zwischen Europäischer Kommission, Ministerrat und dem Parlament der Europäischen Union, die Mindestausbildungszeit für das Medizinstudium europaweit von sechs auf fünf Jahre zu reduzieren.„Damit ist eingetroffen, was wir bereits vor Monaten befürchtet haben. In...
mehr
Juni 2013

04.06.2013 // Ausbildungsqualität und nicht Vergütung ist entscheidend!

Hartmannbund und bvmd fordern bundesweit einheitliche PJ-Vergütung

Nicht individuell gestaltbar und nach oben offen, sondern bundesweit einheitlich sollte die monatliche Vergütung für Studierende im Praktischen Jahr (PJ) sein. Dafür plädieren die Medizinstudierenden des Hartmannbundes und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) im Nachgang zum Deutschen Ärztetag. Dessen Delegierte hatten...
mehr
Juni 2013

27.05.2013 // Hartmannbund erstellt aktuell bundesweite Liste zur PJ-Vergütung

„Schwarze Schafe“ müssen endlich an den Pranger!

Erhält jeder vierte Medizinstudierende während seines Praktischen Jahres keine Vergütung? Darauf jedenfalls deuten erste Zwischenergebnisse einer bundesweiten Online-Umfrage des Hartmannbundes unter seinen rund 25.000 Medizinstudierenden hin. „Die Zahlen, die uns bisher vorliegen, sind noch schlimmer als wir erwartet haben“, kommentierte Kristian...
mehr
Mai 2013

18.04.2013 // Hartmannbund unterstützt PJ-Protestaktion an Frankfurter Uni

Otte: „Kliniken dürfen ihre PJ-Studierenden nicht wie billige Arbeitskräfte behandeln“

Mit Blick auf die für morgen angekündigte studentische Protestaktion an der Medizinischen Fakultät der Universität Frankfurt fordert der Hartmannbund die deutschen Universitätskliniken und Lehrkrankenhäuser auf, ihre PJ-Studierenden endlich entsprechend der Möglichkeiten der neuen Approbationsordnung zu entlohnen. „Die Kliniken dürfen ihre...
mehr
April 2013

01.02.2013 // Studierende im Hartmannbund setzen ein eindrucksvolles Zeichen

Blitzumfrage: Knapp 6.000 Medizinstudierende stimmen für Aufhebung der Deckelung der PJ-Vergütung im Ausland

Beeindruckende Beteiligung und eine klare Aussage: In einer aktuellen „Blitzumfrage“ des Hartmannbundes haben sich exakt 90 Prozent der 6.000 an der Erhebung beteiligten Medizinstudierenden für eine Aufhebung der im Dezember vom Bundesrat beschlossenen Deckelung der Aufwandsentschädigung für ein Praktisches Jahr (PJ) im Ausland ausgesprochen....
mehr
Februar 2013

17.12.2012 // Hartmannbund begrüßt Entscheidung zur PJ-Vergütung

Appell an die Kliniken: Höchstgrenze von 597 Euro sollte einheitliche Vergütung werden

Die aktuelle Zustimmung des Bundesrates, die Höchstgrenze der Aufwandsentschädigung im Praktischen Jahr bundesweit einheitlich von 373 Euro auf 597 Euro festzulegen – unabhängig davon, ob die Studierenden auswärtig untergebracht sind oder bei den Eltern leben – stößt bei den Medizinstudierenden des Hartmannbundes auf große Zustimmung. „Das ist eine...
mehr
Dezember 2012

14.11.2012 // Eröffnungssymposium des Hartmannbundes auf der MEDICA

Reinhardt: Forderungen der jungen Ärztegeneration ernst nehmen!

Die Vorstellungen des ärztlichen Nachwuchses von ihrem Leben und Arbeiten unterscheiden sich deutlich von den bisherigen ärztlichen Arbeitsbedingungen. Bei großer Leistungsbereitschaft hat für die junge Generation besonders die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zentrale Bedeutung. Dies ist ein Ergebnis der beiden Hartmannbund-Umfragen unter...
mehr
November 2012

25.10.2012 // Angehende Ärztinnen und Ärzte im Fokus der Hauptversammlung

Was bedeuten die Lebensentwürfe junger Mediziner für die Versorgung von morgen?

Der Hartmannbund widmet sich auf seiner diesjährigen Hauptversammlung in Potsdam der Zukunft des Arztberufes und den Erwartungen angehender Ärztinnen und Ärzte. Unter dem Motto „Neue Wege: Die Lebensentwürfe junger Mediziner und was sie für die Versorgung bedeuten“ treffen am 26. Oktober Gesundheitsminister Daniel Bahr und weitere namhafte...
mehr
Oktober 2012

08.10.2012 // Hartmannbund-Blitzumfrage zu neuer EU-Richtlinie

Mehr als 2.000 HB-Medizinstudierende gegen Euro-Pläne zur Verkürzung des Medizinstudiums

Mehr als 2.000 studentische Mitglieder des Hartmannbundes haben sich in einer 48-stündigen Blitzumfrage gegen die von der Europäischen Kommission angekündigte europaweite Verkürzung des Medizinstudiums von sechs auf fünf Jahre bei unveränderter Unterrichtszeit von 5.500 Stunden ausgesprochen. „Dieses Votum zeigt uns, dass die EU einen falschen Weg...
mehr
Oktober 2012

28.08.2012 // Umsetzung der Approbationsordnung lässt auf sich warten

Otte mahnt Übergangsregelung für neue Pflichtfamulatur an

Noch im Mai war der Jubel über die auch von den Medizinstudierenden des Hartmannbundes hart erkämpfte Änderung der Approbationsordnung im Bundesrat groß. Doch bereits wenige Wochen später wächst der Unmut bei den von der beschlossenen Pflichtfamulatur in der hausärztlichen Versorgung betroffen Studierenden über Verzögerungen bei der Umsetzung. „Wir...
mehr
August 2012

11.05.2012 // Engagement der Medizinstudierenden wurde belohnt!

Otte: Endlich ist der Weg frei für PJ-Mobilität und Abschaffung des Hammerexamens – Pflichtabschnitt Allgemeinmedizin vom Tisch!

Der Vorsitzende des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, hat die Zustimmung des Bundesrates zur vom Gesundheitsministerium vorgeschlagenen Reform der Approbationsordnung für Ärzte ausdrücklich begrüßt. Damit sei der Weg frei für die vom Hartmannbund seit langem geforderte PJ-Mobilität sowie für die Abschaffung des...
mehr
Mai 2012

09.05.2012 // Otte: Bundesrat muss unsere Signale hören!

Studierende im Hartmannbund rufen zu Protesten gegen geplanten Pflichtabschnitt im Praktischen Jahr auf!

Der Vorsitzende der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, hat seine Kommilitonen in ganz Deutschland aufgefordert, sich gegen den vom Bundesrat geplanten Pflichtabschnitt Allgemeinmedizin im Praktischen Jahr (PJ) zur Wehr zu setzen. „Wenn unsere sachlich vorgetragenen Argumente hartnäckig ignoriert werden, dann müssen wir aus unserem...
mehr
Mai 2012

07.05.2012 // Umfrage unter Studierenden liefert aufschlussreiche Erkenntnisse

Ländlichem Raum droht der Versorgungsnotstand! Einzelpraxis vor dem Aus! Arztberuf verliert an Attraktivität!

Droht Deutschland bei der medizinischen Versorgung der GAU? Zahlen einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes unter seinen mehr als 20.000 Medizinstudierenden aus der gesamten Bundesrepublik geben jedenfalls erheblichen Anlass zur Sorge: Fast jeder Zweite schließt schon jetzt nicht aus, nach dem Studium einen Job außerhalb der kurativen Medizin...
mehr
Mai 2012

02.05.2012 // Bundesrat darf Approbationsordnung nicht erneut blockieren!

Otte: „Politischer Zwang wird scheitern – wer mehr Hausärzte will, muss Strukturprobleme lösen!“

Im Vorfeld der Bundesratssitzung am 11. Mai hat der Vorsitzende des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, die Länder vor einer Fortsetzung ihrer Blockade der vom Bundesgesundheitsministerium geplanten Reform der Appro-bationsordnung für Ärzte gewarnt. „Damit verhindert die Länderkammer das von uns seit langem...
mehr
Mai 2012

16.04.2012 // Erstes Ergebnis der Umfrage des Hartmannbundes unter den Medizinstudierenden zum Thema „Zukunft des Arztberufes“

Mehr als 70 Prozent der Befragten lehnen ein PJ-Pflichttertial in der Allgemeinmedizin ab

Geht es nach den Medizinstudierenden des Hartmannbundes, dann stößt ein Pflichttertial Allgemeinmedizin im Rahmen des Praktisches Jahr (PJ) auf massiven Widerstand. Mehr als 70 Prozent der rund 4.500 Teilnehmer einer Umfrage unter den Medizinstudierenden des Hartmannbundes haben die Frage nach der Wahl eines PJ-Tertial „Allgemeinmedizin“ mit „Nein“...
mehr
April 2012

27.02.2012 // HB-Studierende wehren sich gegen Länderblockade

Kristian Otte: „Wir wollen im PJ frei entscheiden – bei der dritten Fachrichtung und auch beim Ausbildungsort“

Nachdem sich die Medizinstudierenden des Hartmannbundes (HB) in den vergangenen Wochen bereits vehement gegen die aktuell drohende Einführung eines Pflichttertials Allgemeinmedizin ausgesprochen haben, appellieren sie nun auch mit Nachdruck an die Kultusministerkonferenz, das dritte PJ-Tertial als Wahltertial zu erhalten – und endlich den Weg für...
mehr
Februar 2012

13.02.2012 // Gemeinsame Stellungnahme der Medizinstudierenden von MB, HB und bvmd

Medizinstudierende warnen vor Abschaffung des Wahltertials im PJ

Den Plänen der Landesgesundheitsministerien, das Wahltertial im Praktischen Jahr (PJ) zugunsten eines allgemeinmedizinischen Pflichtabschnitts von vier Monaten in einer hausärztlichen Praxis abzuschaffen, erteilen die deutschen Medizinstudierenden eine klare Absage. Ein entsprechender Änderungsantrag im Gesundheitsausschuss des Bundesrates zur...
mehr
Februar 2012

25.01.2012 // Otte: „Schlag ins Gesicht zehntausender Medizinstudierender“

Hartmannbund kritisiert Blockade der neuen Approbationsordnung durch den Bundesrat

Der Hartmannbund hat die Blockade der neuen Approbationsordnung durch den Bundesrat scharf kritisiert. „Das ist ein Schlag ins Gesicht zehntausender Medizinstudierender in Deutschland, die mit der von der Bundesregierung im Dezember auf den Weg gebrachten Änderung der Approbationsordnung große Hoffnungen verbinden“, sagte der Vorsitzende des...
mehr
Januar 2012

17.10.2011 // Otte: Approbationsordnung muss zusätzlich angepasst werden

Medizinstudierende bekräftigen Forderung nach Verkürzung und qualitativer Aufwertung des Krankenpflegepraktikums

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund halten an ihrer Forderung fest, das Krankenpflegepraktikum auf zwei Monate zu verkürzen. „Wir vermissen im aktuellen Referentenentwurf zur Veränderung der Approbationsordnung die von uns geforderte zeitliche Anpassung und die qualitative Aufwertung des Praktikums“, sagte Kristian Otte, alter und neuer...
mehr
Oktober 2011

28.09.2011 // BMG legt Entwurf zur Änderung der Approbationsordnung vor

Otte begrüßt angestrebte PJ-Mobilität und Abschaffung des Hammerexamens, sieht aber noch Gesprächsbedarf

„Die politische Arbeit der Medizinstudierenden im Hartmannbund zahlt sich offenbar aus“, freute sich Kristian Otte, Vorsitzender des Ausschusses Medizinstudierende im Hartmannbund, über den gestern veröffentlichten Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Änderung der Approbationsordnung für Ärzte. „Unsere seit Jahren...
mehr
September 2011

19.08.2011 // Hartmannbund erinnert Politik an Versprechen

Otte: Abschaffung des Hammerexamens und Einführung einer PJ-Mobilität bleiben Forderungen der Medizinstudierenden

Die Abschaffung des Hammerexamens und die Einführung der PJ-Mobilität müssen jenseits der bevorstehenden Verabschiedung des Versorgungsstrukturgesetzes auf der politischen Agenda bleiben. Diese Forderung hat jetzt der Hartmannbund bekräftigt. Kristian Otte, Vorsitzender des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, appellierte an...
mehr
August 2011

28.06.2011 // Langjährige Forderungen der Medizinstudierenden endlich erfüllt

Aus für das Hammerexamen und Einführung der PJ-Mobilität – Otte: Wichtiges Signal für den medizinischen Nachwuchs

Der Vorsitzende des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, hat die Pläne von Gesundheitsminister Bahr zur Änderung der Approbationsordnung ausdrücklich begrüßt. „Mit der angekündigten Abschaffung des Hammerexamens und der Einführung der PJ-Mobilität erfüllt die Politik endlich unsere langjährigen Forderungen zur...
mehr
Juni 2011

23.06.2011 // Medizinstudierende vermissen Zeitplan für geplante Studienreform

Otte dringt auf rasche Änderung der Approbationsordnung

Der Vorsitzende des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, Kristian Otte, hat sich enttäuscht über die aktuelle Diskussion zum Versorgungsgesetz geäußert. „Als angehende Ärzte vermissen wir klare Aussagen, wie und in welchem Zeitrahmen die noch im Eckpunkte-Papier der Koalition vorgesehenen Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität...
mehr
Juni 2011

12.05.2011 // Bundestags-Petition jetzt bis zum 23. Juni online

Jede Stimme für die Verkürzung des Krankenpflegepraktikums zählt!

Medizinstudierende und Ärzte, aber auch alle anderen Bürger Deutschlands können sich ab sofort per Mausklick für die Verkürzung des für das Medizinstudium obligatorischen Krankenpflegepraktikums von drei  auf zwei Monate einsetzen. Insgesamt sechs Wochen lang läuft die vom Hartmannbund initiierte Online-Petition beim Deutschen Bundestag (bis 23....
mehr
Mai 2011

11.04.2011 // Medizinstudierende gegen weiteren Pflichtabschnitt im PJ

Otte: „Famulatur Allgemeinmedizin ist sinnvoller Kompromiss“

Irritiert hat sich der neue Vorsitzende des Ausschusses Medizinstudierende im Hartmannbund über den jüngsten Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) zum geplanten Versorgungsgesetz geäußert: „Bislang konnten wir alle Eckpunkte des Papiers zur Ausbildung mittragen. Dass dort nun plötzlich ein PJ-Pflichtabschnitt in der Allgemeinmedizin...
mehr
April 2011

25.02.2011 // Forderung von Medizinstudierenden wird Realität

Regierung will Mobilität im PJ ermöglichen!

„Unsere Geduld und Beharrlichkeit bei der Forderung nach Mobilität im Praktischen Jahr scheint sich auszuzahlen!“ Mit dieser Feststellung hat der Vorsitzende des Ausschusses Medizinstudierende im Hartmannbund, Constantin Janzen, die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) kommentiert, das PJ künftig auch außerhalb der Heimatuniversität und...
mehr
Februar 2011