G-BA verlängert Corona-Sonderregeln für die telefonische Krankschreibung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Corona-Sonderregeln für die telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegsinfekten, für ärztlich verordnete Leistungen sowie für die telefonische Beratung in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung bis Ende des Jahres verlängert. Gründe seien das Pandemiegeschehen mit der leichten Übertragbarkeit der Delta-Variante sowie die zu langsam voranschreitende Impfung der Bevölkerung. Die Sonderregeln sollen helfen, Kontakte zu vermeiden und potenzielle Infektionsrisiken zu minimieren.