Hochwasserkatastrophe: Sofortmaßnahmen der KV RLP und Spendenaktion

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz will den Opfern der Hochwasser-Katastrophe schnell und unbürokratisch helfen. Daher ruft sie ihre Mitglieder auf, sich an einer Spendenaktion zu beteiligten und so die betroffenen Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet

Geben Sie bei Ihrer Spende bitte folgende Daten ein:

  • Empfänger: KV RLP
  • IBAN: DE83 3006 0601 0042 1510 81
  • Verwendungszweck: Spende Flutkatastrophe

Ab einem Betrag von 300 Euro wird eine Spendenquittung ausgestellt. Bei geringeren Beträgen reicht der Kontoauszug als Nachweis aus.

Zudem wurden Sofortmaßnahmen eingeleitet:

  • Zum einen fragt die KV aktuell Praxen in den betroffenen Regionen ab, um die Übernahme von Patientinnen und Patienten zu regeln. Dabei soll die Mengensteuerung der Versorgung keinesfalls im Wege stehen.
  • Diejenigen, die ihre Räumlichkeiten nicht mehr nutzen können, versucht die KV bei der Suche nach neuen bzw. vorübergehenden Praxisräumen zu unterstützen.
  • Ein wesentlicher Punkt ist auch, dass die Abschlagszahlungen weiterhin gezahlt werden. Kann die Abrechnung nicht erstellt werden, ist eine Honorarermittlung auch als Schätzung möglich.
  • Die KV arbeitet zudem an der Ermöglichung von Ersatzverfahren.

Viele Fragen können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beantwortet werden. Die KV ist jedoch dabei, Lösungen zu allen auftauchenden Herausforderungen zu finden.