Impfangebot für Studierende in Thüringen

Studierende sollen in Thüringen am ersten Juli-Wochenende ein Extra-Impfangebot bekommen. Damit wolle man eine schnellstmögliche Rückkehr zu einer weitgehenden Normalität erreichen, teilten das Thüringer Gesundheitsministerium und das Wissenschaftsministerium in einer gemeinsamen Erklärung am Mittwoch mit. Die Studentinnen und Studenten sollen demnach den Impfstoff von Johnson&Johnson bekommen, bei dem eine Impfung für den vollen Impfschutz ausreicht. Die Terminvergabe für die Impfstellen für den 3. und 4. Juli startet bereits am Donnerstag. Als Nachweis für eine Impfberechtigung reicht ein Studierendenausweis. Den Angaben zufolge stehen rund 10 000 Impfdosen zur Verfügung.