Katastrophenfall in Bayern aufgehoben

Der wegen Corona ausgerufene landesweite Katastrophenfall in Bayern wird aufgehoben – mit Ablauf von diesem Mittwoch. Das hat das Kabinett am Dienstag in München beschlossen. Seit 11. November hatte der Katastrophenfall gegolten. Er war wegen der damals wieder dramatisch steigenden Infektionszahlen ausgerufen worden. Damals war noch die Delta-Variante vorherrschend, es drohten Engpässe in Kliniken, insbesondere auf Intensivstationen.