Kodierunterstützung für Praxen startet 2022: Das sind die Funktionen

Praxen erhalten ab Januar 2022 einen digitalen Helfer, der sie beim Verschlüsseln von Diagnosen unterstützen soll. Er wird in das Praxisverwaltungssystem (PVS) eingebunden und steht Ärzten und Psychotherapeuten direkt beim Kodieren zur Verfügung – ob bei der Abrechnung oder bei der Angabe der Diagnose auf dem Krankenschein. Mit der Kodierunterstützung kommen keine neuen Regeln oder Vorgaben: Basis ist und bleibt die ICD-10-GM.

Hintergrund ist ein Auftrag aus dem Terminservice- und Versorgungsgesetz: Danach muss die KBV verbindliche Vorgaben zum Kodieren erstellen und zum 1. Januar 2022 einführen.

Weitere Informationen: https://www.hartmannbund.de/wp-content/uploads/2021/08/Kodierunterstuetzung.pdf