Zwölfter HerzCheck-Standort in Rostock eröffnet

Das Gesundheitsprojekt „HerzCheck“ für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat ein Jahr nach dem Start seinen zwölften und letzten Standort eröffnet: am Südstadtklinikum Rostock. Im Rahmen des Projekts werden mobile MRT-Untersuchungen (Magnetresonanztomographie) an wechselnden Standorten möglich, wie das Deutsche Herzzentrum Berlin am Dienstag mitteilte, das die Leitung des Projekts innehat. Die Geräte für die MRT-Untersuchung werden mit Lastwagen in die Regionen gebracht, in denen sie in Praxen oder Kliniken nicht vorhanden sind.