pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.07.2016 // Tarifeinigung mit Asklepios

4,3 Prozent mehr Gehalt in zwei Jahren

Die angestellten Ärztinnen und Ärzte an den Asklepios-Kliniken erhalten rückwirkend zum 1. Januar 2016 mehr Gehalt. Das sieht die aktuelle Tarifeinigung mit der Ärztegewerkschaft vor. Demnach steigt das Gehalt im laufenden Jahr um 2,1 Prozent, ab 1. Januar 2017 kommen weitere 2,2 Prozent hinzu. Ab diesem Zeitpunkt sollen auch die Bereitschaftsdienststufen um jeweils 2,5 Prozent höher bewertet werden. Derzeit werden Bereitschaftsdienste der höchsten Stufe 3 mit 75 Prozent bewertet.

Ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres treten noch zwei weitere Neuerungen in Kraft: So erhöht sich der Nachtzuschlag für Vollarbeit und die Inanspruchnahme in der Rufbereitschaft von 20 auf 22,5 Prozent, und auch die bei Asklepios angestellten Ärztinnen und Ärzte haben nun einen verbindlichen Freistellungsanspruch auf drei Fortbildungstage pro Kalenderjahr. (stp)

News
27.11.2019 // Ärztemangel

In Deutschland herrsche kein Ärztemangel, sondern vielmehr ein entsprechendes Verteilungsproblem –...

mehr
27.11.2019 // Sicherheit in der Telematik-Infrastruktur

Die gematik GmbH hat in einem „Whitepaper“ eingehend zum Schutz der Patientendaten in den Arztpraxen...

mehr
19.11.2019 // Arzneimittelengpässe

Mit Blick auf die zunehmenden Arzneimittel-Lieferengpässe hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle