pageUp
  

Aktuelle Meldungen

30.03.2015 // Aktuelle Neuerungen im EBM

Ab 1. April neue Leistungsabrechnungen

Zum 1. April treten im Erweiterten Bewertungsmaßstab verschiedene Neuregelungen in Kraft. So wird die Vertreterpauschale für Hausärzte abgeschafft: Haus- und Kinderärzte, die einen Kollegen im Urlaub oder wegen Krankheit vertreten, können künftig die volle Versichertenpauschale abrechnen. Bislang konnten Hausärzte in solchen Fällen lediglich die halbe Versichertenpauschale für einen Patienten erhalten (>>> weitere Informationen).

Des Weiteren können konservativ tätige Augenärzte nun auch die augenärztliche Strukturpauschale abrechnen, wenn sie in einem Behandlungsfall die intravitreale Medikamenteneingabe als operative Leistung durchführen. Dies war bislang ausgeschlossen. Ziel der Änderung war, die wohnortnahe Versorgung zu stärken (>>> weitere Infomationen).

Ebenfalls zum 1. April wird der Anhang 2 des EBM an die aktuelle Version des Operationen- und Prozedurenschlüssels angepasst. Die Umstellung erfolgt erst zum zweiten Quartal, da die Softwarehäuser die aktuelle Fassung zunächst in die Praxisverwaltungssysteme (PVS) integrieren müssen. Ohne diese Anpassung der PVS ist keine elektronische Dokumentation möglich. Änderungen gibt es bei der Kodierung von Hernien-Operationen mit autogenem Material (>>> weitere Informationen). (stp)

News
23.07.2019 // Reform der Notfallversorgung

Der Hartmannbund hat die am Konflikt um die Notfallreform beteiligten Akteure zum konstruktiven...

mehr
23.07.2019 // Diskussionsentwurf liegt vor

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat seine Pläne für die Neustrukturierung der Notfallversorgung...

mehr
18.07.2019 // Und schon wieder „Impfen in Apotheken“

Der Vorsitzende des Hartmannbundes hat Pläne von Gesundheitsminister Spahn, künftig Schutzimpfungen...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle