pageUp
  

Aktuelle Meldungen

23.06.2016 // Protest gegen EU-Flüchtlingspolitik

„Ärzte ohne Grenzen“ lehnt EU-Spendengelder ab

„Ärzte ohne Grenzen“ nimmt ab sofort keine Spendengelder mehr von EU-Institutionen und Mitgliedsstaaten an. Die Hilfsorgansiation begründet diesen Schritt mit der Flüchtlingspolitik der EU. „Wir mussten uns von einer Politik distanzieren, die das Grundrecht von Menschen, Schutz vor Krieg und Verfolgung zu suchen, bedroht und viel Leid verursacht“, heißt es in einer Mitteilung des internationalen Netzwerkes. Konkret kritisiert die Organsiation das Abkommen mit der Türkei: Es sei – anders als von der deutschen Regierung behauptet – kein Erfolg, sondern der Versuch, Notleidende aus Europa fernzuhalten. Die Folgen des Abkommens kosteten Menschenleben.

Die weitere Finanzierung der Arbeit von „Ärzte ohne Genzen“ ruht damit nun vorrangig auf den Einnahmen aus privaten Spenden.

Weitere Informationen – auch zur Möglichkeit zu spenden – finden Sie auf unserer Themenseite.

News
05.06.2020 // Notfallreform, Krankenhausstrukturen, Neue Gesundheitsberufe

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat angesichts einer vorübergehenden...

mehr
04.06.2020 // Eine Milliarde Euro

Als Konsequenz aus den Erfahrungen in der Corona-Krise wird Deutschland eine Notfallreserve für...

mehr
04.06.2020 // Wirtschaft ankurbeln

Senkung der Mehrwertsteuer, Hilfen für Kommunen, Zuschüsse für Familien, und höhere Kaufprämien für...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle