pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.05.2017 // Streit um Notfallversorgung

BÄK bietet Runden Tisch an und will moderieren

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat sich angesichts des anhaltenden Streits zwischen der niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen um die Finanzierung und Strukturierung der Notfallversorgung als Vermittler angeboten. „Wir bieten einen Runden Tisch aller Beteiligten an“, erklärte BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery auf einer Pressekonferenz in Berlin anlässlich des bevorstehenden 120. Deutschen Ärztetages (DÄT). Teilnehmen sollen neben den Ärzten auch Vertreter der Klinikträger und der Krankenkassen. „Wir machen uns keine der bislang diskutierten Positionen zu eigen“, versicherte  der BÄK-Präsident. Man wolle erst über die notwendige Struktur sprechen und dann über die finanzielle Ausgestaltung. Für den DÄT kündigte Montgomery ein Argumentationspapier der BÄK zu den Rahmenbedingungen einer sektorenübergreifenden Versorgung an, das dort diskutiert werden solle. (stp)

News
18.03.2019 // Telematikinfrastruktur

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) erinnert nochmals daran, dass Arzt- und...

mehr
18.03.2019 // TSVG

Der Deutsche Bundestag hat das von Bundesgesundheitsminister Spahn initiierte und geprägte...

mehr
14.03.2019 // Kritik an Eingriffen durch das TSVG

Der Vorsitzende des Hartmannbundes hat eindringlich daran erinnert, dass Eigeninitiative und...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle