pageUp
  

Aktuelle Meldungen

23.06.2017 // Ambulante Weiterbildung

Bayern: Weitere Facharztgruppen sind ab sofort förderfähig

In Bayern werden ab sofort auch Praxen gefördert, die angehende Fachärzte in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie sowie psychosomatischer Medizin und Psychotherapie weiterbilden. Die Förderung beläuft sich auf monatlich 4.800 Euro, die als Gehalt an die sich weiterbildenden Ärztinnen und Ärzte ausbezahlt werden müssen. Darauf haben sich die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns und die bayerischen Krankenkassen geeinigt, die die Förderung paritätisch finanzieren. Seit Herbst 2016 fördert die KV bereits die Weiterbildung angehender Augenärzte, Frauenärzte, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderärzte, Hals-Nasen-Ohren-Ärzte und Hautärzte.

Anträge können vom 23. Juni bis 25. August 2017 mit dem auf der Internetseite der KV bereitgestellten Formular gestellt werden. Übersteigt die Anzahl der beantragten Stellen das vorhandene Stellenkontingent, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Insgesamt seien noch knapp 85 freie Förderstellen verfügbar. (stp)

Weitere Details zur Aufteilung des Stellenkontingents auf die einzelnen Arztgruppen sowie ausführliche Informationen zu den Fördervoraussetzungen

News
19.12.2018 // Neues Gesetz zur Entlastung von Krankenhäusern

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant eine Reform der Notfallversorgung und hat nun die...

mehr
14.12.2018 // ePa

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sieht sich für eine zügige Umsetzung für die...

mehr
14.12.2018 // TSVG

Die Blankoverordnung für Gesundheitsberufe wie etwa Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten soll an...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle