pageUp
  

Aktuelle Meldungen

22.05.2015 // Proteste erfolglos

Bundestag beschließt Tarifeinheitsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz zur Tarifeinheit gegen die Stimmen der Opposition beschlossen. Ziel des Gesetzes ist zu vermeiden, dass in einem Betrieb unterschiedliche Tarifverträge von konkurrierenden Gewerkschaften gelten. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hatte in der Debatte den umstrittenen Gesetzentwurf als Mittel zur Stärkung der Tarifautonomie verteidigt.

Die betreffenden Gewerkschaften müssen sich nun künftig einigen, andernfalls greift das Mehrheitsprinzip. Dann gilt der Tarifvertrag jener Gewerkschaft, die in einem Betrieb die Mehrzahl der beschäftigten Arbeitgeber einer Berufsgruppe vertritt. Ein Aufruf zum Streik von einer Minderheitengewerkschaft könnte zudem von den Arbeitgsgerichten als unverhältnismäßig und damit rechtswidrig eingestuft werden. Einige der von dem neuen Gesetz betroffenen Gewerkschaften kündigten bereits an, vor dem Bundesverfassungsgericht Klage einzureichen.

Den Bundesrat, der gegen den Gesetzentwurf keine Einwände vorgebracht hatte, soll das Gesetz am 12. Juni passieren. Es wird voraussichtlich im Juli in Kraft treten. (stp)

>>> Pressemeldung des Hartmannbundes

News
20.05.2019 // BMG / SmED

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) will noch in diesem Sommer einen Gesetzentwurf für eine...

mehr
16.05.2019 // Spahn legt Referentenentwurf vor

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ein Referentenentwurf für ein "Gesetz für eine...

mehr
13.05.2019 // Terminservice- und Versorgungsgesetz

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle