pageUp
  

Aktuelle Meldungen

02.07.2020 // Umstritten

Bundestag stimmt für Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz

Der Bundestag hat am Donnerstag das lange umstrittene Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz verabschiedet. Union und SPD stimmten dafür, die Oppositionsfraktionen dagegen. Das Gesetz war vor allem nach Protesten von Betroffenenverbänden mehrfach überarbeitet worden. Es tritt voraussichtlich im Herbst in Kraft. Es ist im Bundesrat nicht zustimmungspflichtig.

Die Regelung soll nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Versorgung verbessern, Fehlanreize beseitigen und die Selbstbestimmung der Betroffenen stärken. Außerdem soll es den Zugang zur Rehabilitation erleichtern. „Intensiv-Pflegebedürftige sollen dort versorgt werden können, wo es für sie am besten ist“, betonte Spahn. „Das darf keine Frage des Geldbeutels sein.“

News
01.10.2020 // Robert Koch-Institut

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat zum zweiten Mal binnen weniger...

mehr
01.10.2020 // Übergangsregelungen

Die Corona-Sonderregelungen zur Hygienepauschale und zur Videosprechstunde in der Unfallversicherung...

mehr
01.10.2020 // News, Hinweise, Informationsquellen

Bis zum 31. Dezember 2020 werden die Corona-Sonderregelungen zur Hygienepauschale und zur...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle