pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.01.2017 // Ärztinnen

DÄB schreibt Wissenschafts- und Posterpreis aus

Noch bis zum 1. März können sich junge Ärztinnen und Zahnärztinnen um den Wissenschaftspreis und den Posterpreis des Deutschen Ärztinnenbundes (DÄB) 2017 bewerben. Beide Preise sollen im Rahmen des 35. DÄB-Kongresses am 6. beziehungsweise 7. Oktober in Berlin verliehen werden. Der Wissenschaftspreis ist mit 4.000 Euro dotiert, der Posterpreis mit 500 Euro.

Die Preise werden für Arbeiten verliehen, die die biologischen und/oder soziokulturellen Unterschiede zwischen den Geschlechtern mit Relevanz zur Prävention, Diagnostik oder medizinischen Versorgung in der Klinik oder der Niederlassung thematisieren. Ergebnisse aus dem Bereich Public/Global Health sowie aus dem Bereich der medizinischen Lehre werden ebenfalls berücksichtigt. Die Arbeit für den Wissenschaftspreis sollte einer Publikation nach den internationalen Kriterien für ein Peer-Review entsprechen. Zu den Anforderungen an den Posterpreis gehört, dass die Genderaspekte in einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Text und Bild ansprechend dargestellt werden.

Bei mehreren Autorinnen oder Autoren ist der Anteil der Bewerberin an der Arbeit darzulegen, die Co-Autorinnen oder Autoren müssen der Bewerbung schriftlich zustimmen. Im Falle einer bereits veröffentlichten Arbeit ist die Quelle anzugeben. Die Bewerbungen, denen ein einseitiges Abstrakt, ein Lebenslauf und gegebenenfalls eine Publikationsliste beizulegen sind, sind elektronisch an die DÄB-Geschäftsstelle zu senden. (stp)

Weitere Informationen

News
27.11.2019 // Ärztemangel

In Deutschland herrsche kein Ärztemangel, sondern vielmehr ein entsprechendes Verteilungsproblem –...

mehr
27.11.2019 // Sicherheit in der Telematik-Infrastruktur

Die gematik GmbH hat in einem „Whitepaper“ eingehend zum Schutz der Patientendaten in den Arztpraxen...

mehr
19.11.2019 // Arzneimittelengpässe

Mit Blick auf die zunehmenden Arzneimittel-Lieferengpässe hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle