pageUp
  

Aktuelle Meldungen

16.12.2019 // Behörde stockt Personal auf

Datenschützer warnt vor Sicherheitslücken

Der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Ulrich Kelber, hat angekündigt, mehr Fokus auf den Schutz von Gesundheitsdaten zu legen. Er warnte vor Sicherheitslücken in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen.

Ziel müsse es sein, die Zahl von Gefährdungen „massiv nach unten zu drücken“, sagte Kelber dem Tagesspiegel. Auch Gesundheits-Apps müssten besser hinsichtlich des Datenschutzes geprüft werden. Im nächsten Jahr werde die Bundesdatenschutzbehörde mit deutlich mehr Stellen ausgestattet, 67 neue Mitarbeiter sollen sich dann „schwerpunktmäßig mit Gesundheits- und Telematik-Anwendungen beschäftigen“, so Kelber.

News
22.01.2020 // Datenaustausch

Erste medizinische Inhalte für die geplante elektronische Patientenakte nehmen Konturen an. Zunächst...

mehr
22.01.2020 // Situation wird weiter beobachtet

Das Bundesgesundheitsministerium schätzt die Gefahr für Deutschland durch das neuartige Coronavirus...

mehr
22.01.2020 // Nach Datenleck

Der Ausgabestopp bei elektronischen Praxisausweisen ist laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle