pageUp
  

Aktuelle Meldungen

01.11.2016 // Weiterbildung

DEGAM plant Zertifizierung für Verbünde

Für allgemeinmedizinische Weiterbildungsverbünde soll künftig eine bundesweit einheitliche Zertifizierung angeboten werden. Bis Sommer 2017 will die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) dazu Standards erarbeiten und konsentieren. Das berichtet die Ärztezeitung in ihrer Online-Ausgabe. Eine 2013 gegründete Arbeitsgruppe hat bereits erste Ergebnisse veröffentlicht.

Anlass für die Initiative seien Bitten von Kliniken gewesen, ein Qualitätssiegel zu installieren, um sicherzustellen, "dass auch Verbundweiterbildung drin ist, wo es drauf steht", zitiert das Blatt Jost Steinhäuser vom Uniklinikum Lübeck, Sprecher der DEGAM-Sektion Weiterbildung. Basis für die Zertifizierung sollen die Checkpunkte des Konzepts "DEGAM-Verbundweiterbildung Plus" liefern. Darauf aufbauend habe die Arbeitsgruppe international verwendete Qualitätskriterien identifiziert, die in den kommenden Monaten im entsprechenden Umfang adaptiert werden sollen. Die Zertifizierung solle keinen verpflichtenden Charakter haben, jungen Ärzten jedoch eine wichtige Orientierung bieten. (stp)

News
17.01.2020 // Hartmannbund fordert Korrekturen bei Notfallreform

Der Hartmannbund hat den Bundesgesundheitsminister in einem zentralen Punkt der geplanten Reform der...

mehr
16.01.2020 // Aufbau von Online-Register

Gesundheitsminister Jens Spahn will sich auch nach dem Scheitern eines eigenen Reform-Vorschlags im...

mehr
16.01.2020 // Abstimmung

Die Bundesbürger sollen künftig stärker zu einer konkreten Entscheidung über Organspenden bewegt...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle