pageUp
  

Aktuelle Meldungen

13.01.2017 // Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung

Einigung: Kompetenzzentren sollen Qualität und Effizienz stärken

Seit Beginn des neuen Jahres können allgemeinmedizinische Kompetenzzentren eingerichtet werden. Sie sollen die „Qualität und Effizienz der allgemeinmedizinischen Weiterbildung“ weiter stärken und durch „geeignete  Maßnahmen“ wie Seminare, Schulungen sowie Trainingsprogramme oder Curricula unterstützen, um die fachlichen und persönlichen Kompetenzen der Weiterzubildenden und der Weiterbilder zu fördern. Dazu sollen auch medizindidaktische Angebote für Weiterbilder gehören. Ziel ist eine nahtlose Anbindung zwischen Studium und allgemeinmedizinischer Weiterbildung.

Hintergrund ist die Anlage IV zur Vereinbarung zur Förderung der ambulanten Weiterbildung, auf die sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung, der GKV-Spitzenverband und die Deutsche Krankenhausgesellschaft Mitte Dezember 2016 geeinigt hatten. Sie ist am 1. Januar in Kraft getreten. Damit können bis zu fünf Prozent der Fördergelder zur Einrichtung von Kompetenzzentren verwendet werden. Die gesetzliche Grundlage bildet der mit dem Versorgungsstärkungsgesetz neu eingeführte Paragraf 75b des SGB V. (stp)

News
25.06.2019 // Zi-Praxis-Panel

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat in ihrer Bedeutung für die niedergelassenen Ärzte...

mehr
18.06.2019 // Telematik

Mitte Mai hat das Bundesministerium für Gesundheit unter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)...

mehr
30.05.2019 // 122. Deutscher Ärztetag in Münster

Dr. Klaus Reinhardt ist Präsident der Bundesärztekammer. Mit 124 zu 121 Stimmen setzte sich der...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle