pageUp
  

Aktuelle Meldungen

20.06.2016 // KBV

FAQ zum bundeseinheitlichen Medikationsplan

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat umfassende Informationen zum bundeseinheitlichen Medikationsplan zusammengestellt. Dazu zählen ein Informationspapier mit den wichtigsten Fragen und Antworten, ein Beispiel-Medikationsplan sowie ein Überblick über die gesetzlichen Vorgaben. Das Informationsblatt, das neben allgemeinen Fragen zum Medikationsplan auch Fragen zum Barcode und zur Medikationstabelle enthält, soll laufend erweitert werden. Hintergund ist das E-Health-Gesetz: Es sieht vor, dass Patienten, die mehr als drei Medikamente parallel einnehmen müssen, ab dem 1. Oktober das Recht auf einen standardisierten Medikationsplan haben. Ab 2018 soll der Medikationsplan auch auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden.

Der Medikationsplan enthält eine Übersicht über die verschreibungspflichtigen und frei verkäuflichen Arzneimittel eines Patienten. Dazu werden unter anderem der Wirkstoff, die Dosierung, der Einnahmegrund sowie sonstige Hinweise zur Einnahme aufgeführt. Zusätzlich ist ein optional nutzbarer Barcode auf dem Medikationsplan aufgebracht. Er enthält die Informationen des Plans in digitaler Form und ermöglicht, dass dieser unabhängig von der jeweiligen Praxis- oder Apothekensoftware per Scanner eingelesen und aktualisiert werden kann. Der erstausstellende Arzt ist zur weiteren Aktualisierung verpflichtet, Apotheker aktualisieren auf Wunsch des Versicherten. (stp)

Weitere Informationen

News
09.12.2019 // Medizin und Pflege

Die Bundesregierung arbeitet derzeit an der Roadmap „Digitale Gesundheitsinnovationen“, welche im...

mehr
09.12.2019 // Gesundheitsministerium

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den ersten drei Quartalen des Jahres ein Defizit von rund...

mehr
27.11.2019 // Ärztemangel

In Deutschland herrsche kein Ärztemangel, sondern vielmehr ein entsprechendes Verteilungsproblem –...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle