pageUp
  

Aktuelle Meldungen

13.02.2020 // Studie

Fast jeder dritte Deutsche bevorzugt das E-Rezept

2020 kommt das elektronische Rezept – und 29 Prozent der Deutschen begrüßen dies. Sie möchten die neue digitale Form der Datenübertragung zwischen Arzt und Apotheke künftig bevorzugt nutzen. 40 Prozent der Bundesbürger sind hingegen skeptisch und wollen sich auch weiterhin vom Arzt ein Papierrezept ausstellen lassen. Die restlichen 31 Prozent haben bisher keine Vorliebe für die eine oder die andere Variante. Das geht aus einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung im Auftrag der UCB Pharma GmbH hervor, für die 1.000 Deutsche befragt wurden.

82 Prozent sehen Vorzüge in der Nutzung des E-Rezepts. Dazu gehört vor allem die Umweltfreundlichkeit durch die Einsparung von Papier. Diesen Faktor halten 61 Prozent der Bundesbürger für vorteilhaft. Außerdem versprechen sich 40 Prozent der Befragten eine schnellere Bearbeitung bei der Bestellung von Medikamenten. Die Hoffnung beruht zum Beispiel darauf, dass Rezepte nicht mehr per Post an Online-Apotheken übermittelt werden müssen. Ein weiterer Pluspunkt ist nach Ansicht von 39 Prozent, dass das Abholen von Folgerezepten in der Arztpraxis entfällt. Immerhin fast jeder Fünfte kann hingegen keinen Vorteil in der Nutzung des E-Rezepts erkennen. 

News
25.09.2020 // Ab Oktober

Ärzte sollen sich ab 1. Oktober schneller über den Zusatznutzen neuer Arzneimittel informieren...

mehr
25.09.2020 // Übergangsregelung

Versandkosten für Arztbriefe werden vorerst weiterhin ohne Limit erstattet. Die zum 1. Juli...

mehr
25.09.2020 // Kassenärztliche Bundesvereinigung

Die Vakuumversiegelungstherapie von Wunden können Ärzte ab 1. Oktober auch in der ambulanten...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle