pageUp
  

Aktuelle Meldungen

17.02.2017 // Mutterschutz

Finanzielle Unterstützung künftig auch für privat versicherte Frauen

Künftig sollen auch privat krankenversicherte und selbständig tätige Frauen während der gesetzlichen Mutterschutzfristen eine finanzielle Unterstützung erhalten. Das sieht eine Neuregelung im gestern vom Bundestag beschlossenen Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz vor. Demnach haben selbständig tätige Frauen, die eine private Krankentagegeldversicherung abgeschlossen haben, während der Mutterschutzfristen künftig Anspruch auf die Zahlung des vereinbarten Krankentagegeldes. Somit sollen sie unabhängig von finanziellen Erwägungen entscheiden können, ob und in welchem Ausmaß sie während der Schwangerschaft und nach der Geburt beruflich tätig sein wollen. Möglich wird dies durch Änderungen des Versicherungsvertragsgesetzes. (stp)

News
15.02.2019 // Parlament macht den Weg frei

Der Bundestag hat das „Zweite Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes – Verbesserung der...

mehr
07.02.2019 // Einigung zwischen KZBV und GKV-SV

Niedergelassene Vertragszahnärzte in Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften können mehr...

mehr
07.02.2019 // ePA

Ein Änderungsantrag von CDU/CSU und SPD zum Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG) sieht vor, die...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle