pageUp
  

Aktuelle Meldungen

18.05.2015 // 118. Deutscher Ärztetag

Finanzierung der ambulanten fachärztlichen Weiterbildung soll ins SGB V

Die Delegierten des 118. Deutschen Ärztetages haben sich dafür ausgesprochen, auch die Finanzierung der fachärztlichen ambulanten Weiterbildung im SGB V zu regeln. Grundsätzlich sollten verpflichtende ambulante Teile der Weiterbildung nur dann in die Musterweiterbildungsordnung aufgenommen werden, wenn deren Finanzierung gesichert ist.

Die Delegierten favorisieren dabei – analog zur allgemeinmedizinischen Weiterbildung, die bereits im SGB V fixiert ist – eine Mischfinanzierung, die sich aus einem gesetzlich verankerten extrabudgetären Förderprogramm der Krankenkassen und der Abrechnung der von den Weiterzubildenden erbrachten ärztlichen Tätigkeiten über die Weiterbildungsstätte zusammensetzt.

Daneben gelte es, fördernde und unterstützende Strukturen aufzubauen. Dazu sollen bei den Landesärztekammern Geschäftsstellen für die ambulante Weiterbildung eingerichtet werden und die Verbundweiterbildung auch im fachärztlichen Bereich ausgebaut werden. (stp)

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!