pageUp
  

Aktuelle Meldungen

29.02.2016 // KBV-Position zur Versorgungsqualität

Gassen: Qualität gibt es nicht zum Nulltarif

Mehraufwand, den niedergelassene Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Qualitätssicherung haben, sollte künftig bei den Vergütungen berücksichtigt werden. Das hat der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, bei der Vorstellung eines Positionspapiers der Kassenärztlichen Vereinigungen und der KBV zur ambulanten Versorgungsqualität gefordert. Hohe Qualität gebe es nicht zum Nulltarif. Zwar seien im Rahmen der Qualitätsförderung und -sicherung Dokumentationen notwendig, jedoch sollte unnötige Bürokratie vermieden werden. Gassen schlug daher auch vor, bei Praxen, die dauerhaft gute Qualität nachweisen, die Dokumentations- und Prüfanforderungen abzusenken. (stp)

Weitere Informationen

Pressesprecher

Michael Rauscher

Tel.: 030 206208-11

Fax: 030 206208-711

E-Mail