pageUp
  

Aktuelle Meldungen

29.06.2015 // E-Health: Nun auch neue Bund-Länder-Arbeitsgruppe

GMK will Telemedizin in die Regelversorgung bringen

Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) hat die Einrichtung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe beschlossen. Die Arbeitsgruppe soll eine Strategie zum weiteren Ausbau der Telematikinfrastruktur erarbeiten. Hintergrund ist, dass das kürzlich verabschiedete E-Health-Gesetz zwar den Aufbau der Telematikinfrastruktur beschleunige, die Telemedizin und damit die Stärkung der Versorgung in ländlichen Regionen darin zu kurz komme, so die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die zugleich Vorsitzende der GMK ist. Die Telemedizin sei eine notwendige Ergänzung der Versorgung und schaffe eine wohnortnahe Versorgung. Der Gemensame Bundesausschuss soll klären, welche Mindestanforderungen an den Nutzennachweis solcher Anwendungen für die Anerkennung in der Regelversorgung gestellt werden müssen. (stp)

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!