pageUp
  

Aktuelle Meldungen

30.07.2015 // Statistisches Bundesamt

Immer mehr arbeiten nach dem 65. Lebensjahr weiter

Jeder Siebente Bundesbürger zwischen 65 und 69 Jahren war im vergangenen Jahr erwerbstätig. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Jahre 2005, als die Quote noch bei sechs Prozent lag. Die Gesamtzahl der Erwerbstätigen in Deutschland stieg im selben Zeitraum um lediglich 8,7 Prozent. Das geht aus Erhebungen des Statistischen Bundesamtes hervor. 39 Prozent der erwerbstätigen Senioren waren 2014 selbstständig oder mithelfende Familienangehörige. Bei den 60- bis 64-jährigen Erwerbstätigen lag dieser Anteil lediglich bei 16 Prozent.

Zugleich ist allerdings auch die Zahl der Pflegebedürftigen ab 65 Jahre in den Jahren 1999 bis 2013 von 1,6 auf 2,2 Millionen gestiegen. Kurz vor der Jahrtausendwende lebten in Deutschland 2,9 Millionen Menschen, die älter als 80 Jahre alt waren. 2013 war deren Zahl um 1,5 Millionen auf 4,4 Millionen gestiegen.

Pressesprecher

Michael Rauscher

Tel.: 030 206208-11

Fax: 030 206208-711

E-Mail