pageUp
  

Aktuelle Meldungen

22.05.2017 // KBV zur Bundestagswahl

8-Punkte-Programm für Strukturwandel vorgelegt

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat im Vorfeld der Wahlen zum Bundestag im Herbst Vorschläge für eine moderne Gesundheitsversorgung in Deutschland vorgelegt. Die Vertreterversammlung beschloss dazu heute in Freiburg ein 8-Punkte-Programm, das auf dem Konzept "KBV 2020 – Versorgung gemeinsam gestalten" basiert. Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Strukturwandel sei, dass die Sicherstellung der ambulanten ärztlichen und psychotherapeutischen Versorgung weiterhin nach den Prinzipien der freiberuflichen Berufsausübung erfolge, und zwar auf der Basis einer funktionierenden Selbstverwaltung und „vornehmlich in inhabergeführten Praxisstrukturen der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten“, wie es in einer KBV-Mitteilung dazu heißt.

Konkret müssten die ambulanten und stationären Strukturen an den sich ändernden Bedarf an medizinischer Versorgung angepasst werden, heißt es. Um den Strukturwandel „im Sinne der Ambulantisierung“ voranzutreiben, sei „insbesondere die Vernetzung von ambulanten und stationären Versorgungsbereichen durch eine Weiterentwicklung des Belegarztwesens“ nötig. Hier müsse auch hausärztliche Kompetenz eingebunden werden. Zudem müssten die ambulante Notfallversorgung weiterentwickelt und die Bedarfsplanung überprüft werden. Um dem wachsenden ambulanten Behandlungsbedarf angemessen Rechnung zu tragen, fordert die KBV ein Ende der Budgetierung der vertragsärztlichen Vergütung bei gleichzeitig besserer  Koordinierung der Patienten bei der Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen.

Lösungsvorschläge kündigt die KBV auch für die Digitalisierung im Gesundheitswesen an. Diese müsse „auf wirkliche Innovationen ausgerichtet sein und den Kriterien sicher, aufwandsneutral und nutzbringend entsprechen sowie Interoperabilität gewährleisten“. (stp)

Strukturwandel gemeinsam bewältigen: Acht-Punkte-Programm der KBV mit Vorschlägen für eine moderne Gesundheitsversorgung in Deutschland

News
11.04.2019 // Spahns Gedankenspiele

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat eindringlich davor gewarnt, persönliche...

mehr
10.04.2019 // Kassen und KBV einigen sich

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben eine...

mehr
10.04.2019 // Zwischenstand TI-Anschluss

Nach Angaben der Telekom haben inzwischen etwa zwei Drittel der Ärzte das Technik-Paket für den...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle