pageUp
  

Aktuelle Meldungen

11.03.2016 // Patientensteuerung

KBV schlägt Versorgungspfade und sektorenübergreifende Ansätze vor

Auf der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) stellten die Vorstände Regina Feldmann und Andreas Gassen Lösungsansätze zur Sicherung der ambulanten medizinischen Versorgung vor. Es gelte Steuerungsmodelle zu entwickeln und diese gegebenenfalls in Tarifen abzubilden. Ziel sei nicht nur, „unnötige Krankenhausaufenthalte, Mehrfachdiagnostik oder Ärztehopping zu vermeiden, sondern auch den Patienten in einer immer komplexer werdenden Gesundheitsversorgung Orientierung zu geben“, erklärte KBV-Chef Gassen. Steuerungen seien keine Bevormundung der Patienten, sondern insbesondere für chronisch Kranke eine Entlastung, hieß es. Grundsätzlich müsse der Patienten- und Versorgungsbedarf im Vordergrund stehen.

Feldmann warb in ihrer Rede für die Definition eindeutiger Versorgungspfade: „Wir müssen dem Patienten anhand von eindeutigen Versorgungspfaden zeigen, wie die Versorgung für ihn ablaufen wird“, so Feldmann. Die Versorgung dürfe nicht an einer Stelle des Pfades stagnieren, der Patient müsse wissen, wie es mit ihm weitergeht. In einem nächsten Schritt könnten mit den Krankenkassen die Schnittmengen der gemeinsamen Interessen definiert werden. Das Ergebnis könne ein „völlig neues Tarifmodell sein, das die Versorgung deutlich effizienter und patientenorientierter organisiert als bisher“.

Ein weiterer Vorschlag geht dahin, die sektorenübergreifende Versorgung stärker zu fördern. Dabei müsse allerdings weiterhin der Grundsatz „ambulant vor stationär“ gelten, forderte KBV-Chef Gassen. Dies sei kostengünstiger für das Solidarsystem und risikoärmer für den Patienten. (stp)

Weitere Informationen

News
18.06.2019 // Telematik

Mitte Mai hat das Bundesministerium für Gesundheit unter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)...

mehr
30.05.2019 // 122. Deutscher Ärztetag in Münster

Dr. Klaus Reinhardt ist Präsident der Bundesärztekammer. Mit 124 zu 121 Stimmen setzte sich der...

mehr
30.05.2019 // 122. Deutscher Ärztetag in Münster

Der 122. Deutsche Ärztetag in Münster hat in einem Sachstandsbericht zugestimmt, dass ab Juli 2019...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle