pageUp
  

Aktuelle Meldungen

07.02.2019 // ePA

KBV soll Standards zur Interoperabilität festlegen

Ein Änderungsantrag von CDU/CSU und SPD zum Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG) sieht vor, die Verantwortung für die Interoperabilität der elektronische Patientenakten (ePA) an die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zu übertragen. „Strukturierte elektronische Dokumente sollen von allen Leistungserbringern und den Versicherten gleich interpretiert und darüber hinaus maschinell verarbeitet werden können“, heißt es in der Begründung.  Internationale Standards und die für den elektronischen Medikationsplan und die Notfalldaten getroffenen Festlegungen sollen dabei mit einbezogen werden.

News
13.12.2019 // Ab dem 1. Januar 2020

Ab dem 1. Januar 2020 werden zahlreiche Änderungen im Bereich Gesundheit und Pflege wirksam. Das...

mehr
13.12.2019 // Prominente Unterstützung

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplante Krankenkassenreform steht offenbar auf...

mehr
13.12.2019 // Phasen auf Qualitätskongress vorgestellt

Die Planung zur elektronischen Patientenakte schreitet voran: Am 1. Januar 2021 werde eine erste...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle