pageUp
  

Aktuelle Meldungen

15.08.2016 // Honorar

KBV und GKV verhandeln vertragsärztliche Vergütung 2017

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben im Bewertungsausschuss mit den jährlichen Honorarverhandlungen für die Vertragsärzte und -psychotherapeuten begonnen. Zum Auftakt beriet das Gremium über die Anpassung des Orientierungswertes und damit der Preise ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen. Für die Anpassung des Orientierungswertes ist die Entwicklung der Praxiskosten entscheidend. Er beträgt derzeit 10,4361 Cent.

Weiterer Schwerpunkt der Verhandlungen ist die Bestimmung der Veränderungsraten der morbiditätsorientierten Gesamtvergütungen. Die Kriterien für den Behandlungsbedarf sind Morbidität, Alter und Geschlecht. Strittig war bislang das Klassifikationsmodell, mit dem die diagnose- und demografiebezogenen Veränderungsraten ermittelt werden. Der GKV-Spitzenverband wollte an dem Bewertungsmodell Änderungen vornehmen. In dieser Frage haben sich beide Seiten auf Eckpunkte verständigt, um in der nächsten Verhandlungsrunde am 31. August einen Beschluss zum Klassifikationsmodell zu fassen. Die Eckpunkte sehen vor, dass die Berechnung der Veränderungsraten für die Gesamtvergütungen des Jahres 2017 nach dem derzeit geltenden Klassifikationsmodell, jedoch mit aktualisierter Datengrundlage erfolgen soll. Danach soll geprüft werden, ob das Klassifikationsmodell angepasst wird. Änderungen würden dann erst für die Berechnung der Veränderungsraten für das Jahr 2018 wirksam. Die Empfehlung zu den Veränderungsraten des kommenden Jahres will der Bewertungsausschuss am 21. September beschließen. (stp)

News
11.04.2019 // Spahns Gedankenspiele

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat eindringlich davor gewarnt, persönliche...

mehr
10.04.2019 // Kassen und KBV einigen sich

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben eine...

mehr
10.04.2019 // Zwischenstand TI-Anschluss

Nach Angaben der Telekom haben inzwischen etwa zwei Drittel der Ärzte das Technik-Paket für den...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle