pageUp
  

Aktuelle Meldungen

22.08.2018 // Honorarverhandlungen

KBV und Kassen einigen sich auf neuen Orientierungswert

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung ( KBV ) und der GKV-Spitzenverband haben sich bei ihren diesjährigen Honorarverhandlungen auf einen Anstieg der Honorare für niedergelassene Ärzte für das Jahr 2019 geeinigt.
Wie aus Verhandlungskreisen verlautet, wird der Orientierungswert um 1,58 Prozent steigen. Das bedeutet etwa 550 Millionen Euro mehr in der Versorgung im kommenden Jahr. Weiterhin werde die Veränderungsrate für die Morbidität nach vorläufigen Berechnungen einen zusätzlichen Vergütungsumfang  von rund 70 Millionen Euro umfassen. Zusammengerechnet stünden somit der medizinischen Versorgung 2019 insgesamt 610 Millionen Euro mehr zur Verfügung.

News
15.02.2019 // Parlament macht den Weg frei

Der Bundestag hat das „Zweite Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes – Verbesserung der...

mehr
07.02.2019 // Einigung zwischen KZBV und GKV-SV

Niedergelassene Vertragszahnärzte in Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften können mehr...

mehr
07.02.2019 // ePA

Ein Änderungsantrag von CDU/CSU und SPD zum Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG) sieht vor, die...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle