pageUp
  

Aktuelle Meldungen

10.12.2018 // TSVG

KBV-Vertreterversammlung appelliert an Abgeordnete

In einer Resolution hat die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) den Bundestag aufgefordert, auf Änderungen im Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetz zu dringen. Der Entwurf sieht vor, die Sprechstundenzeiten für die Kassenzulassung um fünf Stunden auf 25 pro Woche zu erhöhen. Man könne den Entwurf des TSVG mit wenigen Änderungen funktional gestalten, betonte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen.

Voraussichtlich am 18. Januar stellt sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) persönlich und öffentlich dem Dialog mit den Vertragsärzten und –psychotherapeuten. Für den 23. Januar sind in einigen KVen Fortbildungsveranstaltungen zum TSVG geplant. Die Beratungen im Bundestag dürften voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Weitere entsprechende Pressemitteilungen der Vertreterversammlung finden Sie hier.

News
20.05.2019 // BMG / SmED

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) will noch in diesem Sommer einen Gesetzentwurf für eine...

mehr
16.05.2019 // Spahn legt Referentenentwurf vor

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ein Referentenentwurf für ein "Gesetz für eine...

mehr
13.05.2019 // Terminservice- und Versorgungsgesetz

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle