pageUp
  

Aktuelle Meldungen

09.10.2015 // ZI-Praxis-Panel

Keine höheren Überschüsse mit angestellten Ärzten

Eine nennenswerte Erhöhung der Praxisüberschüsse durch die steigende Zahl angestellter Ärztinnen und Ärzte ist nicht zu verzeichnen. Darauf hat das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (ZI) aufmerksam gemacht. Vielmehr hielten sich Umsatz und Kosten die Waage, heißt es in einer Pressemitteilung. Die gestiegenen Umsätze, die Praxen damit erwirtschaften, kommen demnach der Versorgung zugute. Damit reagiert das ZI auf Behauptungen der Krankenkassen, wonach angestellte Ärzte die Produktivität der Praxen generell steigerten. Der GKV-Spitzenverband argumentierte damit gegen höhere Honorare. (stp)

Weitere Informationen

Pressesprecher

Michael Rauscher

Tel.: 030 206208-11

Fax: 030 206208-711

E-Mail