pageUp
  

Aktuelle Meldungen

06.09.2017 // Uniklinik Mainz

Telemedizinische Nachsorge und Beratung in der Kinderchirurgie

Für die kinderchirurgische Nachsorge und allgemeine Beratung hat die Universitätsmedizin Mainz einen telemedizinischen Service eingerichtet. Er richtet sich an Kinder und deren Angehörige, die in der Mainzer Klinik ambulant oder stationär behandelt werden. Nach vorheriger kostenloser Anmeldung sollen auch niedergelassene Ärzte und andere interessierte Personen den Online-Service nutzen können. Basis ist die Plattform „Mainz-Tele-Surgery“ (MATS),  die das komplette, telemedizinisch umsetzbare Nachsorgeangebot der Klinik in der Kinderchirurgie umfassen soll. Dazu gehören die Neugeborenenchirurgie, die Kindertraumatologie, die Kindertumorchirurgie, die plastisch-rekonstruktive Chirurgie, die Verbrennungschirurgie, die Kinderurochirurgie sowie die Bauch- und die Thoraxchirurgie. (stp)

Weitere Informationen

News
19.12.2018 // Neues Gesetz zur Entlastung von Krankenhäusern

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant eine Reform der Notfallversorgung und hat nun die...

mehr
14.12.2018 // ePa

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sieht sich für eine zügige Umsetzung für die...

mehr
14.12.2018 // TSVG

Die Blankoverordnung für Gesundheitsberufe wie etwa Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten soll an...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle