pageUp
  

Aktuelle Meldungen

21.02.2018 // Fortbildungsnachweis

KV Qualitätsbericht 2017

Ob Geräte, Hygiene oder Fortbildung - Ärzte und Psychotherapeuten sind verpflichtet, sich kontinuierlich fortzubilden und gegenüber ihrer KV per Kammerzertifikat nachzuweisen, dass sie in den letzten fünf Jahren 250 Fortbildungspunkte erworben haben. 2016 waren bundesweit 13.092 Vertragsärzte und – psychotherapeuten verpflichtet, den Fortbildungsnachweis vorzulegen. Das gelang auch 96,5 Prozent. Allerdings mussten immerhin 454 Ärzte und Psychotherapeuten Honorarkürzungen hinnehmen, zwölf Niedergelassene mussten sich sogar von ihrer Zulassung verabschieden.

Ärzte können, falls sie die Fortbildung nicht nachweisen, die Genehmigung zur Abrechnung einer bestimmten Leistung verlieren, sie müssen mit Honorarkürzungen rechnen oder im schlimmsten Fall droht der Entzug ihrer Zulassung. Insgesamt haben die KVen im vorletzten Jahr rund 12.000 stichprobenartige Einzelfallprüfungen, unter anderem im Bereich Arthroskopie, Mammographie und Hörgeräteversorgung durchgeführt.

News
14.12.2018 // ePa

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sieht sich für eine zügige Umsetzung für die...

mehr
14.12.2018 // TSVG

Die Blankoverordnung für Gesundheitsberufe wie etwa Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten soll an...

mehr
13.12.2018 // Telematikinfrastruktur

Der VSDM-Konnektor der secunet Security Networks AG hat die Zulassung der gematik – Gesellschaft für...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle