pageUp
  

Aktuelle Meldungen

28.03.2017 // Ärztekammer Hessen

Neue Zusatzweiterbildung „Ambulante Geriatrie“ beschlossen

Die Delegierten der Landesärztekammer „Hessen“ haben die Aufnahme der Zusatzweiterbildung "Ambulante Geriatrie" in die Weiterbildungsordnung beschlossen. Die neue Zusatzweiterbildung soll für das geriatrische Assessment qualifizieren und somit die geriatrische Versorgung verbessern.

Voraussetzung für den Erwerb der Bezeichnung ist eine Facharzterkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung. Ärztinnen und Ärzte, die eine Facharztbezeichnung in Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie oder Physikalische und Rehabilitative Medizin besitzen, müssen dazu 100 Stunden Fallseminare, Hospitationen und Praktika nachweisen. Andernfalls ist eine zwölfmonatige Weiterbildung in der Geriatrie bei einem Weiterbildungsbefugten für Ambulante Geriatrie vorgesehen. Obligat ist in beiden Fällen der Nachweis einer 60-stündigen Kursweiterbildung „Geriatrische Grundversorgung“.

Die Neuregelung tritt in Kraft, wenn die zuständige Aufsichtsbehörde keine Einwände geltend macht. (stp)

News
15.02.2019 // Parlament macht den Weg frei

Der Bundestag hat das „Zweite Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes – Verbesserung der...

mehr
07.02.2019 // Einigung zwischen KZBV und GKV-SV

Niedergelassene Vertragszahnärzte in Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften können mehr...

mehr
07.02.2019 // ePA

Ein Änderungsantrag von CDU/CSU und SPD zum Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG) sieht vor, die...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle