pageUp
  

Aktuelle Meldungen

19.04.2016 // Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Neue Zusatzweiterbildung Transplantationsmedizin eingeführt

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt hat als erste deutsche Kammer die Zusatzweiterbildung Transplantationsmedizin in ihre Weiterbildungsordnung aufgenommen. Ziel ist es, die Organspende noch sicherer und transparenter zu gestalten. Damit Sachsen-Anhalt auch künftig das einzige Bundesland ohne jegliche Auffälligkeiten bei Überprüfungen der Transplantationszentren bleibe, „sollen unsere Fachärzte noch eine zusätzliche, auch nach Außen hin dokumentierbare Facharztzusatzbezeichnung führen können“, begründete Kammerpräsidentin Simone Heinemann-Meerz den Schritt.

Die Zusatzweiterbildung Transplantationsmedizin soll in Ergänzung zu einem Facharzttitel erworben werden können und neben medizinisch relevanten Kompetenzen auch die Kenntnis entsprechender gesetzlicher, ethischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen beinhalten. Die Weiterbildungszeit beträgt 24 Monate, wovon zwölf Monate auch während einer anderen Facharztweiterbildung erbracht werden können. Die anderen zwölf Monate erfolgen an einem Transplantationszentrum. Zusätzlich beinhaltet die Zusatzweiterbildung einen 60-Stunden-Kurs in Transplantationsmedizin. (stp)

Weitere Informationen

News
14.12.2018 // ePa

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sieht sich für eine zügige Umsetzung für die...

mehr
14.12.2018 // TSVG

Die Blankoverordnung für Gesundheitsberufe wie etwa Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten soll an...

mehr
13.12.2018 // Telematikinfrastruktur

Der VSDM-Konnektor der secunet Security Networks AG hat die Zulassung der gematik – Gesellschaft für...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle