pageUp
  

Aktuelle Meldungen

24.05.2016 // KBV-Vertreterversammlung

Positionspapier zur Zukunft der Versorgung

Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat das Positionspapier „KBV 2020“ zur Zukunft der vertragsärztlichen Versorgung beschlossen. Mit dem Papier, das Vorschläge und Forderungen zur Sicherstellung, zur sektorübergreifenden und interprofessionellen Kooperation, zur Zukunft des Arztberufs sowie zu einer besseren Koordinierung der Inanspruchnahme von ärztlichen Leistungen enthält, will sich die Standesvertretung noch vor der nächsten Bundestagswahl im Herbst nächsten Jahres in die politische Diskussion einbringen.

„KBV 2020 – das ist das Konzept, mit dem wir als KV-System unsere Ideen und unseren Sachverstand einbringen, um die hochwertige flächendeckende ambulante Medizin auch in Zukunft sicherzustellen“, erklärte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen. „Der Sicherstellungsauftrag ist wesentliches Element der solidarischen Krankenversicherung“, erläuterte Gassen. Die Rahmenbedingungen müssten jedoch offener gestaltet werden, um Diskrepanzen zwischen Haus- und Fachärzten sowie Kollektiv- und Selektivverträgen überwinden zu können. So müssten die KVen größere Spielräume für regionale Lösungen erhalten und kassenartenspezifische Gesamtverträge ermöglicht werden. Damit könnte unter Einbindung der Kassen gezielter der regionale Versorgungsbedarf berücksichtigt werden, heißt es dazu im Positionspapier.

Darüber hinaus schlägt die KBV eine sektorenübergreifende Kooperation in der Bedarfsplanung vor. Damit soll die Zusammenarbeit mit den Kliniken unter anderem beim Not- und Bereitschaftsdienst verbessert werden. Für eine bessere Patientensteuerung hält die KBV gesonderte Versicherungstarife für sinnvoll, mit denen sich die Versicherten verpflichten, immer zuerst den Hausarzt aufzusuchen. (stp)

Positionspapier "KBV 2020"

News
20.05.2019 // BMG / SmED

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) will noch in diesem Sommer einen Gesetzentwurf für eine...

mehr
16.05.2019 // Spahn legt Referentenentwurf vor

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ein Referentenentwurf für ein "Gesetz für eine...

mehr
13.05.2019 // Terminservice- und Versorgungsgesetz

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle