pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.06.2015 // KBV

Programm zur Förderung der ambulanten Versorgung

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat einen Katalog mit fünf Versorgungszielen vorgelegt. Damit reagiert sie auf den gesellschaftlichen Wandel und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung. Der medizinische Fortschritt führt aus Sicht der KBV nicht nur dazu, dass die Menschen älter werden. Er sorge auch dafür, dass viele Behandlungen, die früher nur im Krankenhaus möglich waren, ambulant erfolgen. Dafür seien adäquate Behandlungsangebote notwendig.

Als Versorgungsziele nennt die KBV die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung beim Älterwerden, die Förderung der ärztlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die Förderung der Grundversorgung in der Psychiatrie und Psychotherapie, die Verbesserung der Schnittstelle zwischen konservativer und ambulant operativer Versorgung sowie die Schaffung bundeseinheitlicher Vergütungen in besonderen Leistungsbereichen.

Die KBV will die Versorgungsziele in den anstehenden Honorarverhandlungen für 2016 mit den Krankenkassen diskutieren und priorisieren. Über geeignete Umsetzungsmaßnahmen und die dafür notwendige Finanzierung soll auf Bundes- oder auf regionaler Ebene verhandelt werden können. (stp)

>>> weitere Informationen

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!