pageUp
  

Aktuelle Meldungen

16.12.2016 // GBA bessert Richtlinie nach

Psychotherapeutische Sprechstunden sind künftig Pflicht

Vertragspsychotherapeuten müssen ab 1. April 2017 verpflichtend mindestens zwei Sprechstunden pro Woche anbieten. Das sieht die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) geänderte neue Psychotherapie-Richtlinie vor. In der im Sommer beschlossenen Richtlinie hieß es zunächst, dass Psychotherapeuten wählen können, ob sie Sprechstunden anbieten oder nicht. Das hatte das Bundesgesundheitsministerium (BMG) im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Prüfung beanstandet. Problematisch erwies sich daran, dass für die Patienten zwar ein Anspruch auf Sprechstunden bestanden hätte, für die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) jedoch keine Möglichkeit bestanden hätte, die Versorgung sicherzustellen. Diese freiwillige Regelung sei ein Eingriff in den Sicherstellungsauftrag der KVen, für den der GBA keine Legitimation besitze, argumentierte das BMG.

Weitere Informationen

News
15.02.2019 // Parlament macht den Weg frei

Der Bundestag hat das „Zweite Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes – Verbesserung der...

mehr
07.02.2019 // Einigung zwischen KZBV und GKV-SV

Niedergelassene Vertragszahnärzte in Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften können mehr...

mehr
07.02.2019 // ePA

Ein Änderungsantrag von CDU/CSU und SPD zum Termin- und Versorgungsgesetz (TSVG) sieht vor, die...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle