pageUp
  

Aktuelle Meldungen

02.11.2016 // Verhandlungen

Zahnarzthonorare steigen 2017 um 2,5 Prozent

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich auf eine Erhöhung des Punktwertes bei Zahnersatz und Zahnkronen im kommenden Jahr um 2,5 Prozent im Vergleich zum aktuellen Wert geeinigt. Der bundesweit geltende Punktwert steigt damit von derzeit 0,8605 auf künftig 0,8820 Euro. Aufgrund dieser Anpassung steigen neben den Honoraren für die 53.000 Vertragszahnärzte in Deutschland auch anteilig die Festzuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen für Zahnersatz. So erhöht sich der Festzuschuss ohne Bonus für eine Krone von derzeit 139 Euro auf etwas mehr als 142 Euro. Rechtsgrundlage für die Anpassung des Punktwertes sind die Regelungen in Paragraf 57 Abs. 1 SGB V. Die Vertragspartner gehen davon aus, dass die Festzuschussbeträge im Bundesanzeiger in den kommenden Wochen und somit rechtzeitig zum 1. Januar 2017 veröffentlicht werden.

Bei Zahnersatz haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf befundbezogene Festzuschüsse. Diese umfassen nach dem Willen des Gesetzgebers 50 Prozent des Betrags, der für die entsprechende Regelversorgung zu Lasten der GKV festgelegt ist. Lassen sich Versicherte regelmäßig untersuchen, kann sich der Festzuschuss um bis zu 30 Prozent erhöhen, wenn mit dem Bonusheft nachgewiesen wird, dass in den vergangenen zehn Jahren vor der Behandlung jährlich eine Vorsorgeuntersuchung stattgefunden hat. 20 Prozent sind es noch, wenn dieser Nachweis für die vergangenen fünf Jahre erbracht werden kann. (stp)

News
11.04.2019 // Spahns Gedankenspiele

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat eindringlich davor gewarnt, persönliche...

mehr
10.04.2019 // Kassen und KBV einigen sich

Die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben eine...

mehr
10.04.2019 // Zwischenstand TI-Anschluss

Nach Angaben der Telekom haben inzwischen etwa zwei Drittel der Ärzte das Technik-Paket für den...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle