pageUp
  

Aktuelle Meldungen

22.06.2016 // Steigende GKV-Einnahmen

Quartalsergebnis: Krankenkassen erzielen Überschüsse

Die Einnahmen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im ersten Quartal dieses Jahres stärker gestiegen als die Ausgaben. Das geht aus Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zu den Finanzergebnissen der GKV hervor. Einnahmen in Höhe von rund 55,82 Milliarden Euro standen demnach Ausgaben von rund 55,41 Milliarden Euro gegenüber. Damit sind die Einnahmen je Versicherten um 4,3 Prozent und die Ausgaben je Versicherten um 3,2 Prozent gestiegen. Die Finanzreserven beziffert das Ministerium auf insgesamt 24,9 Milliarden Euro. Davon entfallen 14,9 Milliarden Euro auf die Einzelkassen und zehn Milliarden Euro auf den Gesundheitsfonds.

Für die steigenden Einnahmen macht das BMG die anhaltende Konjunktur am Arbeitsmarkt verantwortlich. Die deutlich gestiegenen Versichertenzahlen hätten dazu beigetragen, dass die Ausgabenzuwächse je Versicherten um rund 0,8 Prozentpunkte niedriger ausgefallen sind als die absoluten Ausgabenzuwächse. Das BMG geht davon aus, dass im laufenden Jahr vor allem auf Grund der günstigen konjunkturellen Lage mit einer weiterhin positiven Einnahmeentwicklung gerechnet werden kann. (stp)

News
23.01.2020 // Neue Abteilung

Jens Spahn (CDU) will das Bundesgesundheitsministerium umstrukturieren. Laut verschiedenen...

mehr
22.01.2020 // Datenaustausch

Erste medizinische Inhalte für die geplante elektronische Patientenakte nehmen Konturen an. Zunächst...

mehr
22.01.2020 // Situation wird weiter beobachtet

Das Bundesgesundheitsministerium schätzt die Gefahr für Deutschland durch das neuartige Coronavirus...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle