pageUp
  

Aktuelle Meldungen

18.08.2015 // Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Quereinstieg in die Allgemeinmedizin erfolgreich

Der Quereinstieg in die Allgemeinmedizin hat sich als erfolgreiche Maßnahme gegen den Hausärztemangel erwiesen. Das berichtet die Ärztekammer Sachsen-Anhalt, die das vor drei Jahren gestartete Projekt aufgrund der guten Resonanz nun um drei weitere Jahre verlängert hat. Zehn von 14 bereits geprüften Ärzten gehen in dem Bundesland inzwischen einer Tätigkeit in der hausärztlichen Versorgung nach, weitere 52 Ärzte absolvieren über einen Quereinstieg derzeit die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin, heißt es in der Pressemeldung der Kammer.

„Die hausärztliche Versorgung ist eine der drängendsten Herausforderungen im Land", erklärte die Kammerpräsidentin Simone Heinemann-Meerz. So würde neben dem Quereinstieg in die Allgemeinmeidzin auch beim ärztlichen Nachwuchs frühzeitig das Interesse am Fach Allgemeinmedizin geweckt. Der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Sachsen-Anhalt zufolge fehlen allerdings schon heute mehr als 160 Hausärzte für die ambulante Versorgung. In zehn Jahren wachse der Bedarf auf über 800 Hausarztsitze, die nachbesetzt werden müssen, erklärte der KV-Vorsitzende Burkhard John. Er verwies auf ein breites Maßnahmenbündel der KV zur Nachwuchsgewinnung und -förderung, das durch den Quereinstieg in die Allgemeinmedizin sehr gut ergänzt werde.

Pressesprecher

Michael Rauscher

Tel.: 030 206208-11

Fax: 030 206208-711

E-Mail