pageUp
  

Aktuelle Meldungen

09.01.2020 // Vertragsärzte bleiben in der Verantwortung

Spahn will Gesetzentwurf zur Notfallversorgung vorlegen

Die Vertragsärzte sollen in der Verantwortung für die Notfallversorgung der Bevölkerung bleiben. Das geht aus einem Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Die Integrierten Notfallzentren (INZ) sollen von den Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und den Krankenhäusern gemeinsam „unter fachlicher Leitung der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung“ betrieben werden.

In einer früheren Fassung des Gesetzentwurfs war der Sicherstellungsauftrag für die sprechstundenfreien Zeiten den Ländern zugesprochen worden. Im aktuell vorliegenden Entwurf sind die Kassenärztlichen Vereinigungen wieder im Boot.

Der Hartmannbund hat in einer ersten Stellungnahme den heute bekannt gewordenen Referentenentwurf  grundsätzlich begrüßt.

News
03.04.2020 // RKI

300 medizinische Mitarbeiter in deutschen Krankenhäusern sind laut Angaben des Robert-Koch-Instituts...

mehr
03.04.2020 // Auswertung

 In Deutschland sind bis Donnerstagabend mindestens 1001 Menschen, die mit dem neuen Coronavirus...

mehr
03.04.2020 // Zweites Quartal

Für die Kennzeichnung von Leistungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt es seit 1. April ein...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle