pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.03.2015 // Unterversorgung bei Fachärzten

Thüringen bringt weiteres Förderpaket auf den Weg

In einigen Teilen Thüringens droht erstmals eine Unterversorgung bei Fachärzten. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Thüringen sind fachärztliche Grundversorger in Nord- und Westthüringen betroffen. In Mühlhausen und dem Kyffhäuserkreis liegt der Versorgungsgrad bei HNO-Ärzten unter 50 Prozent, bei Hautärzten ist dies im Raum Eisenach der Fall. Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen beschloss daher ein Förderpaket für diese Regionen.

Demnach stehen für Übernahmen beziehungsweise -neugründungen von HNO-Praxen in den Städten Artern und Mühlhausen und für die Übernahme einer Hautarztpraxis im Planungsbereich Eisenach/Wartburgkreis Fördersummen von jeweils 60.000 Euro zur Verfügung. Praxisinhaber, die über das 65. Lebensjahr hinaus arbeiten, können einen Zuschuss für den Weiterbetrieb von 1.500 Euro pro Quartal erhalten.

Auch in anderen Planungsbereichen sind Förderungen möglich. Eine Übersicht der für das Jahr 2015 vorgesehenen Investitionszuschüsse finden sie hier (PDF). Insgesamt stellen KV und Krankenkassen in diesem Jahr 3,5 Millionen Euro für die Niederlassungs- und Weiterbildungsförderung zur Verfügung. Informationen zu den weiteren umfangreichen Förderleistungen finden Sie auf den Seiten der Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung im Freistaat Thüringen. (stp)

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!