pageUp
  

Aktuelle Meldungen

12.12.2019 // Zi-Praxis-Panel

Überschüsse der Vertragsärzte gehen zurück

Die in den letzten Jahren positive Entwicklung der wirtschaftlichen Lage in den Vertragsarztpraxen hat sich merklich abgeschwächt. Das ist das Ergebnis des Zi-Praxis-Panel zur wirtschaftlichen Lage der Praxen zwischen 2014 und 2017. Die Betriebskosten sind in der Zeit indes um insgesamt 10,4 Prozent gestiegen.

Der Mittelwert über alle Fachgebiete lag bei 168.800 Euro je Inhaber. Daraus ergebe sich abzüglich Steuern etc. ein verfügbares monatliches Nettoeinkommen von zirka 7.000 Euro je Arzt. Besonders schwierig sei die Situation für Einzelpraxen. Hier ging der Jahresüberschuss im Schnitt leicht auf 152.700 Euro zurück, während er in den Gemeinschaftspraxen um 1,9 Prozent auf 199.500 Euro anstieg.

Die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten arbeiteten im Jahr 2017 im Durchschnitt 48 Wochenstunden, wobei angestellte Ärztinnen und Ärzte in der Regel deutlich weniger arbeiteten als die niedergelassenen – im Schnitt sind es rund 23 Arbeitsstunden pro Woche. Etwa 50 Prozent der Angestellten hatten Arbeitsverträge im Umfang von über 5 bis zu 20 Wochenstunden.

News
03.04.2020 // RKI

300 medizinische Mitarbeiter in deutschen Krankenhäusern sind laut Angaben des Robert-Koch-Instituts...

mehr
03.04.2020 // Auswertung

 In Deutschland sind bis Donnerstagabend mindestens 1001 Menschen, die mit dem neuen Coronavirus...

mehr
03.04.2020 // Zweites Quartal

Für die Kennzeichnung von Leistungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt es seit 1. April ein...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle