pageUp
  

Aktuelle Meldungen

22.04.2016 // GBA

Weitere Wirkstoffe von Aut-idem ausgenommen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat weitere acht Wirkstoffe vom Austausch durch den Apotheker – dem sogenannten aut idem – ausgeschlossen. Somit darf das vom Arzt verschriebene Medikament auch dann nicht vom Apotheker gegen ein preisgünstigeres oder rabattiertes Präparat ausgetauscht werden, wenn das Aut-idem-Feld auf dem Rezept nicht angekreuzt wurde. Neu auf der Ausschlussliste stehen unter anderem Phenobarbital und Phenprocoumon als Tabletten. Insgesamt erhöht sich die Zahl der vom Aut-idem ausgenommenen Wirkstoffe damit auf 16.

Dem Bundesgesundheitsministerium ist der GBA-Beschluss zur Prüfung vorgelegt worden. Bei Nichtbeanstandung tritt der Beschluss einen Tag nach seiner Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft.

Weitere Informationen

News
23.07.2019 // Reform der Notfallversorgung

Der Hartmannbund hat die am Konflikt um die Notfallreform beteiligten Akteure zum konstruktiven...

mehr
23.07.2019 // Diskussionsentwurf liegt vor

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat seine Pläne für die Neustrukturierung der Notfallversorgung...

mehr
18.07.2019 // Und schon wieder „Impfen in Apotheken“

Der Vorsitzende des Hartmannbundes hat Pläne von Gesundheitsminister Spahn, künftig Schutzimpfungen...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle