pageUp
  

Aktuelle Meldungen

15.07.2016 // Transparenzkodex

Zahlungen von Pharmafirmen an Ärzte veröffentlicht

Die Zahlungen von Pharmfirmen an mehr als 20.000 Ärzte im vergangenen Jahr sind nach der Veröffentlichung durch den Verein Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie (FSA) nun in einer Datenbank zusammengefasst, die das Nachrichtenportal Spiegel-Online in Zusammenarbeit mit dem Recherchezentrum Correctiv erstellt und veröffentlicht hat. Die Daten stammen von den Medizinern, die einer Veröffentlichung ihrer Namen gegenüber der FSA zustimmt haben. Insgesamt haben Pharmafirmen im Jahr 2015 rund 119 Millionen Euro an etwa 71.000 Ärzte gezahlt. Dazu zählen Gelder für Fortbildungen, Vortragshonorare und Reisespesen. Zwei Drittel der Ärzte stimmten der Veröffentlichung ihrer Namen nicht zu. (stp)

Transparenzliste der FSA
Datenbank des Recherchezentrums Correctiv
Interaktive Karte von Spiegel-Online

News
17.01.2020 // Hartmannbund fordert Korrekturen bei Notfallreform

Der Hartmannbund hat den Bundesgesundheitsminister in einem zentralen Punkt der geplanten Reform der...

mehr
16.01.2020 // Aufbau von Online-Register

Gesundheitsminister Jens Spahn will sich auch nach dem Scheitern eines eigenen Reform-Vorschlags im...

mehr
16.01.2020 // Abstimmung

Die Bundesbürger sollen künftig stärker zu einer konkreten Entscheidung über Organspenden bewegt...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle