pageUp
  

Aktuelle Meldungen

23.08.2019 // Wer geht wann ans Netz?

Zeitplan Telematikinfrastruktur

Gestartet ist die Telematikinfrastruktur (TI) mit den niedergelassenen Ärzten, Psychotherapeuten und Zahnärzten. Seit dem 1. Juli 2019 sind diese Akteure gesetzlich verpflichtet, bei jedem Arzt-Patienten-Kontakt das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) durchzuführen. Nach dem VSDM sollen dann auch die ersten medizinischen Anwendungen in die TI kommen: Der elektronische Medikationsplan, das Notfalldatenmanagement sowie die elektronische Patientenakte (ePA).

In seinem Kabinettsentwurf für das Digitale-Versorgung-Gesetz hat das Bundesgesundheitsministerium nun die Zeitpläne für die anderen Nutzer des deutschen Gesundheitswesens konkretisiert. Demnach müssen sich auch vertragsärztliche Praxen ohne Arzt-Patienten-Kontakt an die TI anschließen – bis zum 30. Juni 2020. Dies betrifft etwa Labore (ohne Arzt-Patienten-Kontakt).

Bis Ende September nächsten Jahres folgen dann die Apotheken, die unter anderem für den elektronischen Medikationsplan an die TI angeschlossen werden müssen. Auch die Krankenhäuser müssen im kommenden Jahr den Anschluss an die TI vornehmen – die Frist endet für den stationären Bereich am 1. Januar 2021.

Die Krankenkassen werden ebenfalls an die TI angebunden, unter anderem, um Daten in die elektronische Patientenakte (ePA) zu stellen oder die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu empfangen. Medizinische Daten aus der ePA auslesen können Krankenkassen dagegen nicht.

Darüber hinaus sieht der Gesetzgeber ab dem 1. Juli 2021 auch eine freiwillige TI-Anbindung für Hebammen und Entbindungspfleger, Physiotherapiepraxen und Pflegeeinrichtungen vor.

News
11.10.2019 // Einigung zwischen KBV und GKV-Spitzenverband

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat sich mit dem GKV-Spitzenverband auf eine neue...

mehr
09.10.2019 // Kabinettbeschluss

Der Wettbewerb zwischen den gesetzlichen Krankenkassen soll künftig fairer und zielgenauer als...

mehr
02.10.2019 // Neuer Entwurf für Krankenkassenreform

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sein Vorhaben, die bislang regional begrenzten...

mehr
Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle