pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

01.02.2018 // Uni Leipzig

Erstes Medizindidaktisches Zentrum in Mitteldeutschland

Mit der Gründung des Medizindidaktischen Zentrums an der Uni Leipzig soll das Lehren und Lernen weiterentwickelt und die Qualität der Lehre an der Medizinischen Fakultät kontinuierlich verbessert werden. Das Zentrum ist nach Überzeugung der Gründer eine sehr gute Ausgangsbasis im Hinblick auf die aktuellen Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Weiterentwicklung des Masterplans Medizinstudium 2020. Ziel der Weiterbildungsangebote ist die Förderung einer interaktiven, studierendenorientierten und nachhaltigen Lehre.

Die Lehre wird an der Vermittlung arztbezogener Fähigkeiten ausgerichtet. Die angehenden Mediziner werden zu wissenschaftlichen Denken befähigt und dadurch auf eine wissenschaftliche Karriere in der Forschung vorbereitet. Kommunikative Kompetenzen trainieren Medizinstudierende in Gesprächen mit Laienschauspielern, bei denen die angehenden Ärzte schwere Diagnosen überbringen müssen oder sich mit Simulationspatienten in Notfallsituationen üben können. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die medizin- und hochschuldidaktische Qualifizierung der Lehrenden. Sehr gut angenommen werden die kürzlich neu eingeführten medizindidaktischen Basiskurse für die am Universitätsklinikum Leipzig neu eingestellten Assistenzärzte mit dem Fokus auf den Unterricht am Krankenbett.

Auch die Medizinstudierenden des Hartmannbundes fordern den Gesetzgeber und die Universitäten auf, an allen Medizinischen Fakultäten in Deutschland kompetenzbasierte Formate zur Prüfung von klinisch-praktischen Fähigkeiten der Medizinstudierenden einzuführen, um sie somit besser auf den ärztlichen Alltag vorzubereiten.

Kontakt

Hartmannbund

Kurfürstenstraße 132

10785 Berlin

Telefon: 030 206208-0

Telefax: 030 206208-49

E-Mail: hb-info@hartmannbund.de

Pressestelle