pageUp
  
Aktuelles

Aktuelles

30.04.2015 // Sächsisches Gesundheitsministerium

Förderprogramm „Hausarzt“ wird fortgesetzt

Das Sächsische Gesundheitsministerium will auch im Studienjahr 2015/2016 bis zu 20 Studierende fördern. Sie erhalten eine monatliche Ausbildungshilfe von 1.000 Euro, wenn sie bereit sind, nach dem Studium auf dem Land als Hausarzt zu arbeiten. Das Ministerium hatte mit der Förderung im Studienjahrgang 2013/2014 begonnen. Die Studierenden erhalten die Ausbildungsbeihilfe maximal sechs Jahre und drei Monate lang. Im Gegenzug verpflichten sie sich, nach abgeschlossenem Medizinstudium eine Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu absolvieren und anschließend als Hausarzt in Sachsen außerhalb der Städte Chemnitz, Dresden, Leipzig und Radebeul zu arbeiten.

>>> weitere Informationen

Werden Sie Mitglied!

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Hartmannbund – dem Verband für alle Ärztinnen, Ärzte und Medizinstudierende.

 

Erfahren Sie mehr!